Suchen

 

Abonnieren

Sie möchten immer über die neuesten Beiträge im Blog auf dem Laufenden sein? Dann stellen Sie sich hier Ihren persönlichen E-Mail-Newsletter zusammen.

Alternativ bieten wir Ihnen auch die Option, per RSS die neuesten Einträge, Kommentare oder einzelne Kategorien mit einem Klick auf das RSS-Bild neben jeder Kategorie zu abonnieren.

Kategorieliste

Internationale Blogs

Face2Fujitsu Blog
Fujitsu UK Blog

Keynotes 2014

Wo wir gehen und stehen, tauschen wir Informationen aus. Mit dem Smartphone, dem Computer oder dem Tablet bewegen wir uns in einem globalen Netzwerk und auf der Datenautobahn herrscht der dichteste Verkehr – 24 Stunden am Tag. Wie können wir das Potential einer hypervernetzten Welt voll ausschöpfen? Wohin führen uns die ständig neu entstehenden Straßen des globalen Netzwerks? In welche Richtung geht die „Human Centric Innovation“?

Wie die Zukunft aussehen könnte und welche strategischen Faktoren Sie als Entscheidungsträger für Ihr Business berücksichtigen sollten, erörtern die Referenten der diesjährigen Keynotes auf dem Fujitsu Forum 2014. Top-Manager von Fujitsu und unseren strategischen Partnern wie Intel setzten sich in ihren Vorträgen intensiv mit den strategischen Perspektiven einer herausfordernden Zukunft auseinander.

Die Keynotes 2014 im Überblick:

  • Human Centric Innovation
    Tango Matsumoto
    Executive Vice President & Head of Global Marketing, Fujitsu
  • Die Gestaltung der Zukunft
    Brian David Johnson
    Futurist und Principal Engineer, Intel Corporation
  • Fujitsu und seine Kunden: Gemeinsame Schaffung von Innovationen
    Jürgen Walter
    Senior Vice President, Head of Central Europe, Fujitsu
  • Die Rolle des Datenmanagements bei der Innovation
    Jay Kidd
    SVP & Chief Technology Officer, NetApp
    Chiseki Sagawa
    Senior Vice President, Head of Platform Strategic Planning Unit, Fujitsu
  • Digitale Transformation
    Dr. Joseph Reger
    Chief Technology Officer, Fujitsu EMEIA
    Hr. Yoshikuni Takashige
    Vice President Portfolio Strategy Divison Marketing Unit, Fujitsu
  • Fujitsu in der Gesellschaft
    Duncan Tait Executive Vice President, Head of EMEIA, Fujitsu

Wachsen an den Aufgaben einer
digitalen Zukunft

Eine hypervernetzte Welt, in der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in allen Lebensbereichen eine entscheidende Rolle spielen, schafft Wachstum und gleichzeitig Herausforderungen. Tango Matsumoto erläutert in seiner Eröffnungsrede, wie Sie diesen sozialen Veränderungen am besten begegnen und Ihrem Unternehmen mit der Hilfe von Fujitsu auch in Zukunft zu Wachstum verhelfen.

Wie genau diese Zukunft aussehen könnte, erörtert Brian David Johnson anhand seines „Tomorrow Projects“. Für Fujitsu spiegelt Human Centric Innovation eine Welt wider, in der durch Wissen Innovationen gedeihen. Wie sich diese Vision umsetzen lässt und wie Sie davon profitieren, präsentiert Jürgen Walter in seiner Keynote mit einigen Kundenbeispielen.

Human Centric Intelligent Society – Zukunftsvision im Jetzt 

In einer sich verändernden Zukunft sehen NetApp und Fujitsu die Cloud und vor allem die Hybrid-Cloud-Bereitstellung als dominantes Modell. Warum, erklären sie in Ihrer Keynote mit dem zentralen Thema „Cloud“. Von einer Gesellschaft, in der das Internet und andere IKT die Geschäfts- und Lebensgrundlage bilden, gehen Dr. Joseph Reger und Hr. Yoshikuni Takashige aus. In ihrem Vortrag stellen sie ihre hypervernetzte Welt vor und rücken den Nutzen daraus in den Fokus.

Weit vom „Jetzt“ entfernt sieht Duncan Tait diese Zukunft nicht mehr. In seiner Keynote zeigt er, dass die Unternehmensvision einer Human Centric Intelligent Society bereits zur Realität wird.

Packen Sie Ihre Zukunft jetzt an und seien Sie dabei beim Fujitsu Forum 2014. Erfahren Sie alles über die Keynotes auf unserer Webseite und  planen Sie Ihr ganz persönliches Fujitsu Forum mit dem Agenda Builder.

Blog_FF2014_Footer Human Centric Innovation In Fujitsu Aktuell erhalten Sie im Vorfeld Informationen über das Fujitsu Forum am 19. und 20. November im ICM München. Erfahren Sie, wie eine sichere und erfolgreiche Zukunft durch Innovationen in der Informations- und Kommunikationstechnologie erreicht werden kann. IT-Strategen, Entscheidungsträger und Experten präsentieren in zukunftsweisenden Keynotes, praxisnahen Expertenrunden und zahlreichen Diskussionsforen die Innovationen der IT und deren praktischen Nutzwert für Sie und Ihr Unternehmen.


m4s0n501

Der nächste NEXT-Arbeitskreis „FlexFrame und SAP HANA“ trifft sich am 4. und 5. November 2014 in Kassel. Sie sind herzlich eingeladen, dabei zu sein und sich mit anderen Anwendern und Experten auszutauschen.

Die Themen der Agenda:

  • News & Roadmap für FlexFrame Orchestrator & Fujitsu POWER Solutions für SAP HANA
  • Erfahrungsaustausch zu Backup Szenarien – Kurzbeiträge der Teilnehmer
  • SAP HANA Implementierung im FlexFrame Orchestrator
  • Einführung NetApp cDOT Technologie in FlexFrame Orchestrator
  • Allgemeiner Erfahrungsaustausch und Berichte über Kundenszenarien

Eintrag lesen »


fujitsu-aktuell-ilse-aigner-3

v.l.n.r. Marlies Fasching (Kreisrätin), Vera Schneevoigt (Fujitsu), Ilse Aigner (Staatsministerin), Carolina Trautner, (Landtagsabgeordnete), Rupert Lehner (Fujitsu) Christoph Schmidt (Fujitsu)

 

„Als einziger IT-Komplettanbieter mit Fertigung, Forschung und Entwicklung hierzulande ist Fujitsu sehr gut aufgestellt“! lautete das Fazit von Ilse Aigner. Am 16. Oktober besuchte die bayrische Staatsministerin für Wirtschaft, Medien, Energie und Technologie und Vizeministerpräsidentin von Bayern das Fujitsu Werk Augsburg und zeigte sich beeindruckt vom Kompetenz-Reichtum bei Fujitsu. Auf einem Rundgang durch einen der weltweit modernsten und umweltfreundlichsten Produktionsstandorte erhielt die Staatsministerin einen Einblick in die Fujitsu Entwicklung und Produktion von IT-Hardware sowie IT-Dienstleistungen „Made in Germany“.

Mit Sicherheit „Made in Germany“ auf dem richtigen Weg

Ein wichtiger Aspekt, der von Kunden in letzter Zeit wieder deutlich stärker bei der Kaufentscheidung berücksichtigt werde, betonte Gastgeberin Vera Schneevoigt, Mitglied der Geschäftsführung Fujitsu. „IT made in Germany lohnt sich für Fujitsu und unsere Kunden“, sagte Schneevoigt im abschließenden Gespräch und davon konnte sich Ilse Aigner in Augsburg selbst überzeugen. Ebenfalls zur Sprache kamen IT-Sicherheits- und Datenschutzfragen. Schneevoigt informierte die Staatsministerin über die aktuellen Sicherheitslösungen PalmSecure und die anwendungsorientierte Forschung mit dem Projekt „Digitale Souveränität“. Sicherheit in potentiell unsicheren Infrastrukturen lautet das erklärte Ziel bei Fujitsu. Nach einem Blick in eine digitalisierte Zukunft, in der IT-Sicherheitsfragen eine immer größere Rolle spielen werden, wich bei Ilse Aigner die Unsicherheit im Bezug auf die Zukunft des IT-Standort Bayerns: „Mit IT-Sicherheit und Industrie 4.0 setzt das Unternehmen auf entscheidende Zukunftsthemen“, sagte Aigner.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Pressemitteilung.


STYLISTIC Q704

Der Weg zum papierlosen Büro ist nicht immer einfach und unter Umständen lang. Der niedersächsische Landtag ist nun  mit unserer Hilfe einen weiteren Schritt in diese Richtung gegangen. 

Die bisherigen PCs der Abgeordneten kamen mit einer Nutzungsdauer von sieben bis neun Jahren am Ende ihres Lebenszyklus an. Es wurde Zeit für neue, innovative Geräte. Der Umstieg auf den Fujitsu STYLISTIC Q704, unser starkes Tablet für den Business-Einsatz, erlaubt nicht nur ein deutlich komfortableres Arbeiten, sondern ermöglicht einen wichtigen Schritt in Richtung des papierlosen Büros. Mit dem Austausch der bisherigen Desktop PCs gegen unseren mobilen STYLISTIC Q704, mit dem Aufgaben unabhängig vom Standort erledigt werden können, wird die papierlose Beratung ermöglicht.

Allein durch die elektronische Verteilung der parlamentarischen Beratungsdokumente kann der produzierte Papierberg deutlich reduziert werden. Denn statt wie bisher Drucksachen, stenografische Berichte, Ausschussberichte oder auch Tagesordnungen auf Papier als Ausdruck zu erhalten, können die Abgeordneten nun auch im Sitzungssaal auf die digitalen Versionen zurückgreifen.

Bisher sammelte sich je Wahlperiode ein Berg von über 3.000 Metern Höhe an – damit lässt sich sogar ein Teil der Alpen übertrumpfen. Durch die Nutzung des STYLISTIC Q704 und die papierlose Beratung kann dieser auf unter 1.000 Meter schrumpfen, so die Prognose. Allein dadurch sind selbst bei zurückhaltender Schätzung Einsparungen in sechsstelliger Höhe möglich, da weniger Druckmaschinen und Papier erforderlich sind. Der Landtag Niedersachsen geht so mit gutem Beispiel voran. Und das Beste: Es können künftig nicht nur Kosten, sondern auch Rohstoffe eingespart werden – zur Entlastung unserer Umwelt.

Doch nicht nur die Umwelt profitiert vom Umstieg. Den Abgeordneten des Landtags stehen nun schnelle, moderne Tablets zur Verfügung: Der STYLISTIC Q704 bringt 8GB Arbeitsspeicher, bis zu 265 GB SSD -Speicher und einen Intel® Core™ i5 oder i7 Prozessor mit.  Und wenn die Arbeit mal nicht mobil sein muss, kann dank der Docking Station wie gewohnt mit Maus und Tastatur am gewohnten Schreibtisch gearbeitet werden.  Auch eigene, schon vorhandene Tablet PCs können problemlos für die Beratungen im Landtag genutzt werden – Stichwort “Bring Your Own Device”.

Wir wünschen dem Landtag lange viel Freude an unseren Geräten und eine erfolgreiche Reduzierung des Papierberges.

Möchten auch Sie die Vorteile des STYLISTIC Q704 nutzen? Sprechen Sie uns einfach an!

 


Breakout SessionsWie sieht sie aus, die IT von morgen? In welche Zukunft führt uns die Datenautobahn? Wir verraten es Ihnen. Auf dem Fujitsu Forum am 19. und 20. November können Sie bereits heute die Zukunftsperspektiven Ihrer IT entdecken. Mit über 10.000 Teilnehmern aus 80 Ländern ist das Fujitsu Forum die größte IT-Veranstaltung von Fujitsu in Europa – lassen Sie sich inspirieren und seien Sie dabei, wenn sich im Internationalen Congress Center München (ICM) alles um Ihre Zukunft und die Ihres Unternehmens dreht.

Breakout Sessions starten mit einem Highlight 

Das Motto des Fujitsu Forum 2014 lautet „Human Centric Innovation“ – und diese steht nicht nur auf den über 3500 Quadratmetern Ausstellungsfläche im Mittelpunkt. Auch die rund 60 Breakout Sessions betrachten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln. Im Fokus stehen dabei die Planung und Umsetzung von IT-Projekten sowie ein reibungsloser laufender Betrieb. Alle Vorträge zeichnen sich durch einen hohen Praxisbezug aus. Eintrag lesen »


Tag für Tag muss Ihr Rechenzentrum den Herausforderungen des Marktes und neuer Technologien gewachsen sein. Um den heutigen und vor allem den zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden, ist die richtige Storage-Strategie essentiell. Wir zeigen Ihnen auf zwei Veranstaltungen Ende Oktober, wie Sie mit unseren Produkten, Lösungen und Services genau das erreichen können: Die passende Strategie für Ihren Weg in die Zukunft.


Auf dem Weg in die Zukunft mit IDC und Fujitsu

IDCBeim IDC STORAGE SUMMIT 2014 am 30. Oktober im Steigenberger Hotel in Hamburg stehen intelligente Speicherlösungen im Mittelpunkt. Datenwachstum, Mobilität, die Einbindung sozialer Netzwerke und die Cloud verlangen moderne, dynamisch adaptive IT-Infrastrukturen. Um dem gerecht zu werden, braucht Ihr Unternehmen Storage, der über die Grundfunktionalität hinaus die auftretenden Ansprüche an Effizienz, Skalierbarkeit, Sicherheit und ein einfaches Management erfüllt. Wie Sie das erreichen, erfahren Sie auf dem IDC STORAGE SUMMIT.

Im Fokus stehen dabei diese Themen:

  • Speicherlandschaft im Umbruch – auf dem Weg in ein neues Zeitalter
  • Der Fünf-Punkte Plan für mehr Speichereffiizienz im Rechenzentrum
  • Efficient Data Protection – Optimaler Schutz Ihrer Daten für dynamische Infrastrukturen
  • Optimieren Sie Ihr Business durch zukunftsweisende Disk Storage Systeme

Erleben Sie in Hamburg live, wie Sie Kosten reduzieren, die Performance steigern, das Management vereinfachen und neue Geschäftsziele verwirklichen können. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.


Drei Experten unter einem Dach – „Powering the Cloud“

Powering the CloudGleich drei Fachmessen in einem bietet „Powering the Cloud“ am 28. und 29. Oktober im Frankfurter Kongresszentrum. Die Messe vereint drei vormals eigenständige Veranstaltungen („Storage Networking World Europe“, „Datacenter Technologies“ und „Virtualization World“) und bietet dadurch ein noch umfassenderes Programm rund ums Thema Cloud. Wie schon in den vergangenen Jahren bleiben Storage, Virtualisierung und Data Center die tragenden Säulen; neu hinzugekommen sind Aussteller und Programmpunkte zu Big Data, Sicherheit und Managed Services.

Wir sind als Goldsponsor mit einer eigenen Keynote und diversen Fachvorträgen zu Storage und Storagelösungen dabei. Erfahren Sie hier mehr über die Veranstaltung und melden Sie sich noch heute an.


Egal ob in Hamburg oder Frankfurt: Seien Sie Ende Oktober dabei, wenn wir aktuelle Trends und neue Lösungen rund um das Rechenzentrum aufzeigen. Gehen Sie mit uns gemeinsam den Weg in eine erfolgreiche Zukunft.


Expert Talks OnlineAm 19. und 20. November dreht sich im International Congress Center München (ICM) alles um Ihre IT. Mit über 10.000 Teilnehmern und 3500 Quadratmetern Ausstellungsfläche ist das Fujitsu Forum Europas größte IT-Veranstaltung von Fujitsu. Sie arbeiten in einer IT-Abteilung? Fällen Entscheidungen rund um die Firmen-IT? Lassen Sie sich auf dem Fujitsu Forum inspirieren und entdecken Sie Innovationen, die Kosten und Risiken senken und Agilität und Effizienz verbessern.

Expert Talks – wie kann Fujitsu Ihnen helfen?

Ein besonderes Highlight des Fujitsu Forums sind auch in diesem Jahr wieder unsere Expert Talks. Spezialisten von Fujitsu stehen Ihnen für eine große Zahl an Themen mit fachkundigem Rat zur Seite. Für 45 Minuten können Sie mit Ihrem ganz persönlichen Experten Informationen austauschen und Details zu Themengebieten besprechen, die für Ihr Geschäftsmodell besonders interessant sind. Melden Sie sich noch heute für die Expert Talks an und sichern Sie sich so Ihren Gesprächsslot. Ihr Fujitsu-Vertriebsmitarbeiter reserviert Ihnen gerne einen Termin für Ihr persönliches Anliegen. Eintrag lesen »


it-sa

Doppelte Premiere für Fujitsu: Mit der End-to-End-Lösung „Securon for Schools“ präsentierten wir als Erstaussteller auf der it-sa in Nürnberg einen der zahlreichen Besuchermagneten. Auf der europaweit größten Fachmesse für IT-Sicherheit vom 7. bis 9. Oktober herrschte großer Andrang und es gab im Vergleich zum Vorjahr noch mehr zu entdecken.

it-saEbenso “mobil“ wie die Lösung „Securon for Schools“ mussten auch die Besucher sein. Bei einer um insgesamt 14 Prozent gewachsenen Ausstellerfläche gab es viel zu sehen und zu erleben und viele Wege zurückzulegen. Rund 6000 IT-Sicherheitsexperten und Entscheider aus Unternehmen und Behörden besuchten die 384 Anbieter von IT-Sicherheitslösungen aus 21 Ländern.

Premiere für „Securon for Schools“ auf der it-sa

Wir trugen unseren Teil zur Vergrößerung der Messe bei und waren in diesem Jahr als Erstaussteller vor Ort. Eine weitere Premiere und sehr beliebt bei den Besuchern war die Vorstellung von “Securon for Schools” an unserem Stand. Darüber hinaus war neben der Handvenenerkennung über Palm Secure besonders unser Hochsicherheitsrack – Stichwort Stealth Data Center – für die Besucher von großem Interesse. Mit dem Prototypen gelang es uns, eine Komponente aus dem Forschungs- und Entwicklungsprojekt „Digitale Souveränität“ wortwörtlich begreifbar zu machen.

Rundumblick über Sicherheit „Made in Germany“

it-saVerfügbarkeit, Integrität, Identität und Vertraulichkeit sind zentrale Anforderungen an sichere IT-Systeme. Auf der it-sa konnten sich die Fachbesucher über die gesamte Bandbreite verfügbarer IT-Sicherheitslösungen informieren, die diesen Anforderungen gerecht werden. Der ausführliche Rundumblick über technische Lösungen und Management-orientierte Lösungsansätze für mehr IT-Sicherheit in Unternehmen, Behörden und Verwaltung machte neugierig – und hungrig.

Über kurz oder lang zog es alle zu futuristischen Happen „Made in Germany“ aus der Molekular-Küche. Und dann das: eine Fälschung! Auf einer IT-Sicherheitsmesse! „Da haben wir den Salat“ – denn so nannten die Köche eine ihrer Kreationen, die Mojito Cocktail-Fälschung. Interessant, innovativ und mit Sicherheit lecker passten die Probier-Portionen ideal zum Messethema. In einem waren sich Aussteller und Besucher ohnehin einig: „Fälscher sind Schaumschläger“. Warum dann nicht einen Erdbeer-Cocktail danach benennen?


fujitsu-aktuell-cephIhnen geht es vermutlich so wie vielen anderen Betreibern von Rechenzentren: Immer öfter bringt das exponentielle Datenwachstum der letzten Jahre die vorhandenen Speicherarchitekturen an ihre Grenzen. Insbesondere die Systemleistung im Hinblick auf Daten-Input/Output und die Skalierbarkeit sind betroffen, ebenso die Verwendung klassischer RAID-Technologien. Auch die Migration von Daten in Größenordnungen von Petabytes stellen die Hardware vor neue Herausforderungen. Hier kann der Wechsel auf ein Software-basiertes verteiltes Speichersystem Abhilfe schaffen.

Um Sie künftig bei diesem Schritt zu unterstützen, bereiten wir derzeit die Markteinführung neuer Storage-Appliances vor, die nicht nur Ihre vorhandenen Probleme lösen können, sondern zudem eine noch höhere Skalierbarkeit, Flexibilität und Agilität in Bezug auf die verfügbaren Speicherressourcen ermöglichen.

Die Software-basierten Speicherlösungen erlauben Ihnen den unmittelbaren Zugriff auf sehr große (Online-)Datenvolumina. Sie sind in der Lage, Petabytes an Daten in einer massiven Scale-Out Architektur zu verarbeiten. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, wurden in den Storage-Appliances bewährte Fujitsu Architekturen mit Ceph Software, Intel Xeon-Prozessoren, Solid State Disks von Intel und neuen Intel VSN zu einer Komplettlösung vereint. Ein besonderes Augenmerk bei der Zusammenarbeit mit Intel lag dabei auf der Skalierbarkeit des auf Ceph basierenden File-Systems und der Integration des Intel Virtual Storage Manager (Intel VSM). So wird Ihnen das Ceph Cluster Management deutlich vereinfacht.

Wir freuen uns, Ihnen in Kürze unsere neuen Speicherumgebungen für Ihre höchsten Anforderungen vorzustellen!


Storage Demo Center DaysNach dem großen Erfolg der Termine im Juni und Juli öffnen wir im Oktober erneut die Türen unserer DemoCenter. Egal ob in Paderborn, Frankfurt oder Augsburg: Sie können unser gesamtes Portfolio wieder in natura und ganz aus der Nähe betrachten.

Möchten Sie eines der größten Storage-Rechenzentren Europas einmal hautnah erleben, wissen, wie Sie die Produkte der ETERNUS DX-Familie einsetzen können und Storage-Lösungen live im Einsatz sehen? Wollen Sie erfahren, wie Sie Ihre IT den sich ständig verändernden Herausforderungen anpassen können? Dann besuchen Sie unsere DemoCenter und erleben Sie ganz neue Perspektiven für Ihre IT. Erfahren Sie von einem unserer Kunden, wie Erfolg aussehen kann und schreiben Sie Ihre eigene Erfolgsgeschichte. Mit vielen wertvollen Tipps: aus der Praxis – für die Praxis. Eintrag lesen »