Alles auf Anfang für die „Neuen“: Mit Fujitsu und Susann für ein Jahr nach Tokio, Japan

global

Manche Situationen im Leben erscheinen einem wie der Anfang eines Irrgartens. Wo muss ich lang? Was erwartet mich hinter den Hecken und wie komme ich ans Ziel, ohne mich gnadenlos zu verlaufen? Der Start ins Berufsleben gehört zu diesen besonderen Situationen, ebenso ein Arbeitsplatzwechsel in eine vollkommen fremde Kultur. Mittlerweile kann unsere Kollegin Susann auf einige Monate und viele Erfahrungen im „Großstadtdschungel Tokio“ zurückblicken. Eine „Graduate Welcome Veranstaltung“ bei Fujitsu erinnert sie jedoch sehr an ihre eigene erste Zeit und die anfängliche Unsicherheit.

Artikel lesen ....

I-Global Intelligence for the CIO – Interview mit Big Thinker Herminia Ibarra

Big Thinker April 2016 - Herminia Ibarra

In dieser Ausgabe des englischsprachigen Online-Magazins „I – Global Intelligence for the CIO“ auf I-CIO.com stellen wir Ihnen Big Thinker Herminia Ibarra vor, Professorin für Führungsverhalten und Organisationslehre an der INSEAD Business School. Big Thinker Herminia IbarraIbarra vertritt einen völlig neuen Ansatz in der Frage, warum manche Menschen es in Führungspositionen schaffen und andere nicht. Für die INSEAD-Professorin ist es in vielen Fällen nicht die fehlende persönliche Eignung, die einen Aufstieg verhindert, sondern die Art, wie dieser versucht wird.

Artikel lesen ....

Mit Vollgas und vielen Fragen in die Digitalisierung – Vertrauensdiensteworkshop in Hamburg

Vertrauensdienste_svs

Ab dem 1. Juli 2016 muss die eIDAS Verordnung mit einer Übergangsfrist von 12 Monaten in allen Mitgliedsstaaten umgesetzt werden. Zu sagen, das deutsche Signaturrecht sei nach fast 20 Jahren „erwachsen“, greift zu weit. Aber eIDAS vereint den deutschen Kernansatz von 1997 mit einem zeitgemäßen, effektiven Service-Gedanken und als Summe erhalten wir „Trust Services“, die so genannten Vertrauensdienste. Worum es dabei geht, verrät bereits der Name. Es geht um Vertrauen, aber wie schaffen wir Vertrauen und sind wir überhaupt bereit für eine einheitliche europäische Signaturtechnologie?

Artikel lesen ....

„Reine Anwesenheit ist kein Zeichen von Effizienz“: Vereinbarkeit von Familie und Beruf – Mütter bei Fujitsu

38627_T4B_Lifestyle_LIFEBOOK_S_Urban

Die Familie und den Beruf unter einen Hut zu bekommen, fällt nicht immer leicht. Das gilt für Väter ebenso wie für Mütter und auch für den Arbeitgeber. Für weibliche Führungskräfte gestaltet sich der Spagat zwischen Kind und Beruf oft besonders kompliziert – auch Sandra stand vor dieser Herausforderung. Als Mutter von zwei Kindern im Alter von drei und acht Jahren managt Sandra ihren Job in der Personalabteilung in einer Führungsposition mit Erfolg und wir sehen Sandra als gutes Beispiel dafür, dass Frau „trotz“ Elternzeit erfolgreich sein kann. Stefanie hingegen nutzte ihre „Pause“ für eine Weiterbildung. Beide Mütter erzählen uns ihre Erfahrungen und verraten uns, warum sie sich an mancher Stelle mehr Anerkennung für ihre Leistung als berufstätige Mutter wünschen.

Artikel lesen ....

Die Fujitsu Kaffeetasse KW 16/2016

Fujitsu Kaffeetasse

Ein Sensor, der die Atemluft eines Menschen misst und so die Früherkennung von Krankheiten unterstützt – das klingt nach Zukunftsmusik, oder? Doch dank unserer Kollegen in den Fujitsu Laboratories in Japan ist das bereits jetzt Realität. Der Sensor kann zum Beispiel die Konzentration von Ammoniak erfassen und ermöglicht so Rückschlüsse auf mögliche Probleme mit dem Leberstoffwechsel. Wir sind sehr stolz auf diese Forschungsarbeit, die – ganz gemäß der „Human Centric Innovation“ – den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Erfahren Sie mehr über die Arbeit der Fujitsu Laboratories und über weitere spannende Themen der letzten Zeit – in unserer aktuellen Fujitsu Kaffeetasse.

Artikel lesen ....

Zeit für soziales Engagement: unsere Auszubildenden erzählen eine starke Geschichte, „AzubiSozial 2016“ – Teil 2

Lebenshilfe_Donau_Ries_Header

Mit den Werkstätten der Lebenshilfe Donau-Ries können Betroffene einem Beruf nachgehen und einen Teil ihres Lebensunterhaltes selbst verdienen. Für die Mitarbeiter der Werkstätten bedeutet das viel mehr als eine einfache Arbeit. Etwas zu tun, stärkt das Selbstvertrauen. Warum das so wichtig ist und wie der Alltag der Betroffenen aussieht, erfahren die Auszubildenden von Fujitsu mit dem Projekt „AzubiSozial 2016“ im wahrsten Sinne des Wortes hautnah – kommen Sie doch einfach mit. Wir begleiten unsere Auszubildenden ein zweites Mal nach Nördlingen.

Artikel lesen ....

8. Bayerisches Anwenderforum eGovernment: Mit der e-Akte kommt ein Kulturwandel

bayrisches_Anwenderforum

Jeden Tag informieren wir uns über die Medien, soziale Netzwerke und das Internet. Was wir nicht wissen, googeln wir als erstes und unsere Festplatten und Server gleichen einer Schatzkiste, randvoll gefüllt mit Kostbarkeiten – Daten. Aber wie lässt sich der IT-Einsatz auf die Öffentlichen Auftraggeber und auf die Verwaltungen übertragen? Einfach so? Nein – so einfach ist das leider nicht. Am 3. und 4. Mai beleuchten rund 300 Teilnehmer und Experten diesen Aspekt der Digitalisierung im Bayerischen Landtag auf dem 8. Bayerischen Anwenderforum eGovernment in München.

Artikel lesen ....

Zeit für soziales Engagement: unsere Auszubildenden erzählen eine starke Geschichte, „AzubiSozial 2016“ – Teil 1

Lebenshilfe_Donau_Ries_Header

Jeden Tag tun wir viele Dinge, über die wir nicht großartig nachdenken. Wir kaufen ein, wir lesen ein Buch, wir fahren Auto und wir gehen arbeiten. Für Menschen ohne Handicap gehören diese Aufgaben zum Alltag, für Menschen mit Behinderung bedeuten sie eine riesige Hürde, die sich nicht immer überwinden lässt. Oft genug müssen Betroffene bereits vor der Aufgabe „Beruf“ kapitulieren. Seit 25 Jahren arbeitet Fujitsu mit der Lebenshilfe Donau-Ries eng zusammen. Menschen zu helfen, haben auch wir in unserem „Fujitsu Way“ fest verankert.

Artikel lesen ....

Gemeinsam Zukunft entwickeln: Das neue Technologiezentrum öffnet seine Tore

Innovationspark_svs

Auf einer Fläche von etwa 100 Fußballfeldern vernetzen sich aus diesem Grund in Augsburg Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen zu einem der größten Innovationsparks Europas. Als Herzstück des Parks gilt das 12.000 Quadratmeter große Technologiezentrum und auch wir von Fujitsu basteln im Herzstück und im Team an der Zukunft.

Artikel lesen ....

Ans Ziel kommen wir nur gemeinsam – unsere aktuellen Case Studies rund ums Rechenzentrum

Case Studies

Daten – egal, ob beruflich oder privat – spielen eine immer größere Rolle in einer sich digitalisierenden Welt. Sie gelten als unser wertvollstes Gut und in jeder Branche verlassen wir uns auf die Richtigkeit und Vollständigkeit unserer Daten. Somit lastet auf den Rechenzentren und deren Betrieb eine enorme Verantwortung. Unabhängig davon, in welcher Branche Sie tätig sind, ob als Automobilzulieferer wie HELLA oder als Versicherung wie die Grundeigentümer Versicherungs VVaG, auf den reibungslosen Betrieb im Rechenzentrum müssen Sie sich als Unternehmen jederzeit und hundertprozentig verlassen können. Erfahren Sie anhand unserer Case Studies, wie wir moderne Rechenzentren auf die Herausforderungen von morgen vorbereiten und wie wir mit und für unsere Kunden die beste Lösung finden.

Artikel lesen ....