Digitalisierung als zentrales Thema - die Delegation in Augsburg

Politiker besuchen Augsburg (v.l.n.r.): Thorsten Höhnke, Margarete Franke, Christoph Schmidt, Dr. Reinhard Brandl, Frank Sommerrock, Dr. Volker Ullrich und Frank Blaimberger.

Die Digitale Transformation bewegt uns alle – aber Digitalisierung heißt nicht nur, neue Produkte auf den Markt zu bringen. Digitalisierung heißt manchmal auch, alles umzukrempeln und sich dabei auf das Wichtigste zu konzentrieren – den Menschen. Gestern konnten sich Dr. Reinhard Brandl und Dr. Volker Ullrich, beide Mitglieder des Bundestages, bei ihrem Besuch in Augsburg davon überzeugen, wie wir unsere Vision einer digitalen Zukunft, die „Human Centric Innovation“, bei Fujitsu leben.

Jeder trägt etwas zu Allem bei – Digitalisierung heißt vor allem auch Teamwork

wp_20161220_14_24_40_proIn der „Human Centric Innovation“ verschwimmen die Grenzen zwischen den Welten zunehmend, neue Wertschöpfungsnetzwerke entstehen und Rollen verschieben sich. So ist zum Beispiel jeder Verbraucher durch seine Handlungen inzwischen gleichermaßen Datenlieferant. 

Die Technologie spielt in einer digitalen Welt trotzdem eine neutrale Rolle. Sie lässt sich nicht in „gut“ oder „schlecht“ aufteilen. Letztendlich kommt es auf den Menschen an. Wir entscheiden, wie wir diese Technologie nutzen. Bei ihrem Besuch in Augsburg konnten die Politiker bei einem Rundgang durch die „atmende Fabrik“ mit Jochen Michels, Head of Public Affairs, den Standort Deutschland auch hinter den Kulissen kennenlernen. Vera Schneevoigt, Geschäftsführerin, Head of Product Supply Operations, und Frank Blaimberger, Head of Service & Tools, stellten den Standort Deutschland sowie das Werk als „Industrie 4.0 @ Factory Augsburg“ vor. Genau wie in unserer Vision der Mensch steht in Augsburg der Kunde im Fokus des Geschehens. Letztendlich soll die Technologie dazu beitragen, den Menschen ein gesundes und erfülltes Leben zu ermöglichen sowie kreativ an der Entwicklung mitzuwirken.

Alle Trendthemen der Digitalisierung müssen auf der Basis „Sicherheit“ stehen

wp_20161220_14_58_07_proZusätzlich stand der hochbrisante Themenkomplex Sicherheit im Mittelpunkt des Besuchs. Alle Trendthemen der Digitalisierung müssen auf dieser so wichtigen Basis stehen. Warum, erläuterte Thorsten Höhnke, CTO Security EMEIA, Fujitsu Distinguished Engineer, anhand eines beeindruckenden Vortrags. Wie könnte man zum Beispiel die PalmSecure Technologie in einem Fahrzeug integrieren? Was kann PalmSecure für die Sicherheit des Autofahrers tun? Fakt bleibt: Ohne Vertrauen können wir unsere Vision nicht in die Tat umsetzen. 

Dr. Reinhard Brandl und Dr. Volker Ulrich konnten sich in Augsburg von unserer Vision überzeugen. Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei den Politikern für Ihr Interesse an unserem Unternehmen bedanken. Dr. Reinhard Brandl, Mitglied des Bundestages, CSU:

Fujitsu kümmert sich in Augsburg um wichtige Zukunftsthemen und fokussiert sich in Forschung und Entwicklung auf die Themen IT- und Cyber-Sicherheit sowie Industrie 4.0 und Internet der Dinge. Für meine Arbeit habe ich viele Impulse aufnehmen können. Mir hat der Besuch auch gezeigt, wie wichtig es ist, solche IT-Kompetenzen in Bayern und in Deutschland zu haben.

Dr. Volker Ullrich, Mitglied des Bundestages, CSU:

Die neuen Entwicklungen und den Wandel bei Fujitsu beobachte ich mit Freude. Neben einem starken Infrastrukturgeschäft setzt das Unternehmen auf innovative Lösungen und Services, investiert in den Standort und intensiviert die Zusammenarbeit mit Unternehmen aus der Region. Das sichert wichtige Arbeitsplätze für Augsburg.