Fujitsu Hybrid IT eGuide

Auf die perfekte Mischung kommt es an – Auszug aus dem Hybrid IT Digital Guide

Woher kommt eigentlich „Cloud Computing“? Betrachten wir die Idee genauer, landen wir mitten in der Energiebranche. Zentrale Versorger erzeugen Energie und verteilen sie über das „Netz“. Jahrelang scheiterte die Cloud-Idee in der IT an der Rechenleistung, der Bandbreite und an den Lücken im Netz. Heute, nach einem langen und steinigen Weg, boomt die Cloud und revolutioniert das IT-Business erneut. Die technischen Voraussetzungen sind gegeben und es existiert längst nicht mehr nur „die Cloud“. Moderne IT-Landschaften zeichnen sich vor allem durch ihre Flexibilität und komplexe Struktur aus. Das reibungslose Zusammenspiel vieler Komponenten und die Balance zwischen „alt“ und „neu“ machen Hybrid IT zu einem wichtigen Schlüsselbegriff der Digitalisierung.

In unserem „Hybrid IT Digital Guide“ steckt alles, was Sie über Hybrid IT wissen müssen. Wir greifen die Herausforderungen der Digitalisierung anhand verschiedener Beispiele in Videos und Beiträgen auf und erläutern, wie sie sich bewältigen lassen. Dabei dürfen wir Eines sicher nicht vergessen: Auch eine Symphonie klingt nur dann harmonisch, wenn das Orchester stimmt. Überwiegt ein Anteil oder verspielt sich jemand, betrifft das stets das gesamte Stück und nicht nur eine Note, sondern alles klingt falsch. Genauso verhält es sich mit der IT – ein perfektes Gesamtbild erhalten wir, wenn historisch gewachsenen Komponenten und neue Lösungen ineinander greifen und im wahrsten Sinne des Wortes harmonisch zusammenspielen. 

Fujitsu_-_Hybrid_IT_eGuide_-_Fujitsu_-_Hybrid_IT_eGuide_digital_edition_-_Microsoft_EdgeNicht umsonst greifen wir dieses musikalische Beispiel in unserem Hybrid IT Digital Guide auf. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Orchestrierung und jedes Stück klingt anders, jedes Unternehmen bringt andere Voraussetzungen und Erwartungen an eine IT-Landschaft mit. Eine Investmentbank lässt sich nicht mit den IT-Anforderungen eines Einzelhändlers vergleichen. Nur Eines haben alle Unternehmen gemeinsam: die richtige Mischung entscheidet über Erfolg oder Misserfolg. Dass wir an Hybrid IT nicht mehr vorbeikommen, belegen die Prognosen der Experten. So geht IDC davon aus, dass bis zum Ende des Jahres 65 Prozent aller großen Unternehmen Hybrid-Technologien nutzen. Daten kommen mittlerweile von überall her und wir müssen das Potential der Datenflut durch Big Data & Co voll ausschöpfen können.

Starre Konzepte müssen der Vergangenheit angehören

Dabei stolpern Organisationen oft über die Gewährleistung der Datensicherheit, die Kosten und über eine hochkomplexe Aufgabe. Sowohl die neue „Fast IT“ als auch die traditionelle „Robust IT“ finden ihre Berechtigung in neuen Konzepten. Beide müssen sich nahtlos in das Gesamtsystem integrieren und eine Implementierung bedeutet nichts anderes als: alles verändert sich, genau wie die Bedingungen um uns herum. In einer sich digitalisierenden Welt lassen sich das Datenvolumen, die Zahl der Anwender und die der Endgeräte nur schwer bis gar nicht mehr einschätzen. Rechenzentren müssen jeden Tag neu auf die gegebene Situation reagieren. Starre Konzepte helfen in dieser Situation nicht mehr weiter. Eine Lösung, um flexible bimodale IT umzusetzen, bietet zum Beispiel die digitale Plattform MetaArc, die wir in unserem Guide ebenfalls detailliert vorstellen.

Fujitsu-Hybrid_IT_eGuide_2Mit der digitalen Plattform können Nutzer verschiedenste Anwendungen und Services sowie Big Data und IoT-Konzepte auf einer globalen Basis anwenden. Das Unternehmen selbst gibt dabei den Takt an. MetaArc berücksichtigt die Fujitsu Cloud-Services ebenso wie die von Drittanbietern und bringt „Alt“ und „Neu“ in eine stabile Balance. Genau darauf kommt es an – jetzt und in Zukunft erst Recht. Hybride IT-Infrastrukturen erobern den Markt und bringen ein weiteres neues Thema an die Oberfläche: das Software Defined Data Center (SDDC). Noch gilt SDDC oder auch die Software Defined Infrastructure (SDI) als brandneu, aber bereits jetzt gewinnt das Thema an Bedeutung.

Das Beste aus beiden Welten – Hybrid IT

In unserem Beitrag „Software Defined Infrastructure – ein neues Thema mit vielen Chancen für moderne Rechenzentren“ greifen wir die Vorteile und Risiken eines SDDC auf, ignorieren können wir bimodale IT-Landschaften jedoch nicht mehr. In unserer digitalen Broschüre nehmen wir Sie mit auf eine Reise durch die Geschichte der Hybrid IT und wägen alle Chancen und Risiken gegeneinander ab. Wir geben Ihnen zahlreiche Tipps mit an die Hand – lassen Sie sich von uns entführen. Nicht in den Konzertsaal, aber in die Zukunft. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, brauchen Unternehmen das Beste aus beiden Welten – in perfekter Balance. Hier geht es zu unserem „Hybrid IT Digital Guide“ –  wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Schauen, Stöbern und Informieren.