20150316-Fujitsu-CeBIT2015-GreenIT-004

In den kommenden Jahren wird sich im Zuge der Digitalisierung nicht nur die Datenflut in den Netzwerken erhöhen. Auch die Weltbevölkerung wird ansteigen – auf 8,3 Milliarden Menschen im Jahr 2030, so eine Schätzung der United Nations. Mehr Menschen verbrauchen mehr Ressourcen, die sie irgendwoher nehmen müssen. Unserer Umwelt gegenüber tragen wir eine Verantwortung, die wir bei Fujitsu ernst nehmen, um langfristig in einer „Human Centric Innovation“, unserer Vision für die Zukunft, leben zu können. Auf der CeBIT demonstrieren wir Ihnen, wie viel uns Nachhaltigkeit im Business bedeutet und wie wir unsere Ziele erreichen wollen.

Jahr für Jahr möchten wir zum Beispiel die Energieintensität in unseren Büros um ein Prozent verbessern. Dasselbe gilt für unsere Data Center: unser Ziel ist eine deutliche Verbesserung der Umweltleistung. Hier bauen wir auf ein „Zwiebelschicht-Konzept“ mit biometrischen Zugangssystemen, Multi-Layer Brandschutz und eine automatisierte Überwachung. Durch indirekte freie Kühlung, Komponenten-Module und ein automatisiertes Management lässt sich die Energieleistung im Data Center minimieren.

Auch am Standort Augsburg sparen wir kontinuierlich Energie. Mit unserem Energy Management System (EnMS) konnten wir dort bislang so viel Energie einsparen, wie 1500 Haushalte in Deutschland jährlich verbrauchen würden – und das zertifiziert nach ISO 50001. Auf lange Sicht gesehen möchten wir diesen Trend weiter vorantreiben. Laut einer Schätzung nach GeSI Smarter wird der ökologische Fußabdruck der ICT im Jahr 2020 bei 1.27 Gigatonnen CO2 liegen. Das Minderungspotential liegt sieben Mal höher. „Green IT“ lautet bei diesem Wandel der ausschlaggebende Faktor.

Weniger Papier für eine digitale Welt mit unserer Enterprise-Lösung SecDocs

Wie wollen wir das erreichen? Durch den Einsatz intelligenter IT-Systeme für einen effizienteren Ressourceneinsatz und eine durchdachte Planung der Infrastruktur. Wir möchten Kosten und Emissionen durch innovative und ressourcenschonende Prozesse einsparen – zum Beispiel mit unserer Enterprise-Lösung SecDocs für die Langzeitarchivierung und rechtssichere Aufbewahrung elektronischer Dokumente. In der Bundesagentur für Arbeit kommt diese Lösung bereits zum Einsatz. Benötigte Lagerflächen fallen durch die Digitalisierung weg, der Papierverbrauch und Arbeitsaufwand reduziert sich. Das Ergebnis: eine CO2 Reduktion um 93 Prozent.

In einem Rahmenvertrag mit dem Bund halten wir die Green IT sogar vertraglich fest: bis zum Jahr 2017 soll die Leistung gesteigert werden, der Energieverbrauch parallel jedoch konstant bleiben. Analysen zeigen uns, wo wir konkret ansetzen können, um diesen Vertrag zu erfüllen – beispielsweise bei einer umständlichen Anreise der Teilnehmer zu Trainings und deren Gestaltung mit Textbüchern. Gemeinsam möchten wir das vereinbarte Ziel erreichen: mehr Leistung bei weniger Energieverbrauch. Das gilt auch für den Workplace unserer Kunden: Mit der Green-IT Optimierungsanalyse können wir durch einen hohen Standardisierungsgrad des Verfahrens eine grüne Workplace-Strategie zu attraktiven Festpreiskonditionen anbieten.

Für den Anfang eine gründliche Analyse, um am Ende mehr Energie zu sparen

Wie sieht eine solche Green IT Optimierungsanalyse aus? Zunächst ermitteln wir Ihren Bedarf auf Basis Ihrer Abteilungen und Rollen im Unternehmen. Darüber hinaus erhalten Sie eine automatisierte, toolgestützte Analyse Ihrer gesamten Client-Infrastruktur. Basierend auf diesen Ergebnissen entwickeln wir eine umweltoptimierte Workplace-Architektur. Ob sich diese in Ihrem Unternehmen bewährt, ermitteln wir im Rahmen der Reifegrad-Analyse in einem Interview. Erst dann lässt sich eine Aussage zur Effizienz bei Ihrer aktuellen Betriebsführung treffen und wir können Ihnen mögliche Optimierungen empfehlen.

In vielen Unternehmen durften wir die Analyse bereits erfolgreich durchführen und wir sind noch lange nicht am Ziel. Mehr über Nachhaltigkeit und „Green IT“ in unserem Unternehmen lesen Sie auch in unserem erstmals zur CeBIT erschienen „Responsible Business Report“ für Deutschland. Und unsere Reise geht weiter. Möchten Sie dabei sein? Dann besuchen Sie uns auf der CeBIT in Hannover – und erfahren Sie, was wir gemeinsam mit Ihnen für Ihre Green IT erreichen können! Sie finden uns in Halle 7, Stand A28 – wir freuen uns auf Sie!

 

Abbinder-CeBIT-2015 Human Centric Innovation Vernetzen Sie sich mit Fujitsu Aktuell und erfahren Sie alles über die CeBIT 2015, die vom 16. bis 20. März in Hannover stattfindet. Bleiben Sie am Puls der Zeit und entdecken Sie mit uns die Zukunft – die d!conomy im Team mit der „Human Centric Innovation“. Wir berichten über die Topthemen Human Centric Workplace, Business Centric Data Center, Big Data, Services, Security und Public Sector.  Mit Fujitsu Aktuell und unserer CeBIT-Seite im Internet bleiben sie up to date und erfahren Neuigkeiten direkt von der CeBIT – direkt aus der Zukunft der IT-Welt. Entdecken, informieren, mitreden – dabei sein!