Collage CSR Report_finalIn unserem ersten „Responsible Business (CSR) Report“ erfahren Sie, was wir wie und warum tun. Was passiert hinter unseren Türen, wofür stehen wir mit dem Namen Fujitsu? Als Unternehmen tragen wir eine große gesellschaftliche, ökologische und unternehmerische Verantwortung und diese Verantwortung nehmen wir ernst. Alles zu diesem Thema finden Sie in unserem CSR-Report.

Wie unsere Mitarbeiter und Kunden auf den pünktlich zur CeBIT erschienenen Bericht reagieren, erfahren Sie hier:


Andreas_KleinknechtDas Thema Corporate Social Responsibility ist insbesondere im Bereich der öffentlichen Verwaltung unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit ein wesentlicher Differenzierungsfaktor zu unseren Wettbewerbern.

Andreas Kleinknecht, Senior Director Sales, Fujitsu


Knut_Molzen_CSR_ReportDen Responsible Business Report finde ich gut.

Knuth Molzen, Senior Director Client Computing Devices Germany, Mitglied der Geschäftsleitung, Fujitsu


Alexandra_Doering_CSR_ReportIch bin stolz darauf, dass ich bei der Fujitsu arbeite. Und dass ich in einem so innovativen und so nachhaltigen Unternehmen arbeiten kann. Ich erwähne das fast täglich bei meinen Kundengesprächen und das kommt auch sehr gut an. Ich habe auch ein paar Führungen durch unser Werk in Augsburg durchgeführt. Das ist bei den Kunden auch immer sehr beliebt. Gerade weil sie sehen, wie wir unsere Mitarbeiter behandeln und an welchen Stellen wir arbeiten, um auch möglichst verantwortungsvoll bei den Kunden wahrgenommen zu werden.

Alexandra Döring, Sales Trainee, Fujitsu


Lena_Huelsmann_CSR_ReportIch finde, dass der Responsible Business Resport sehr wichtig ist. Nicht nur intern, sondern auch extern, um den Kunden zu zeigen, was wir alles für die Gesellschaft machen, um ein „Responsible Business“ zu sein. Intern ist es auch besonders wichtig, um allen Mitarbeitern die Wahrnehmung für die Verantwortlichkeit nahe zu bringen, die wir als Unternehmen haben. Der Report zeigt dafür ganz schöne Beispiele. So kann die intern durchgeführte Kommunikation auch nach außen getragen werden und dem Kunden gezeigt werden, dass wir ein Responsible Business sind.

Lena Huelsmann, schreibt gerade Ihre Masterarbeit im Bereich CSR


CSR_Report_Corinna_AeugleIch arbeite gerne im Unternehmen, weil Fujitsu viel Wert auf Nachhaltigkeit und ökologisches Handeln legt.

Corinna Aeugle, Sales Trainee, Fujitsu


Michael_Erhard_CSR_ReportResponsible Business, Green IT, Made in Germany und faire Produktion gewinnen auch zunehmend bei Journalisten und in den Medien an Relevanz. Vor dem Hintergrund merken wir, dass der CSR-Report natürlich sehr gut ankommt.

Michael Erhard, Head of Communications, Fujitsu


Jeffrey_Raphael_Crisologo_CSR_ReportGrundsätzlich finde ich es erst einmal total klasse, dass wir einen Responsible Business Report haben. Im Gegensatz zu anderen Herstellern präsentieren wir hier eine Eigenschaft, für die wir wirklich stehen. Das heißt, wir schreiben in dem Report transparent, was wir machen. Damit verdeutlichen wir für unsere Kunden unsere Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft. Und ich finde, das ist gerade in unserer Zeit sehr wichtig. In den Gesprächen und Terminen hier vor Ort habe ich immer ein gutes Feedback bekommen, deswegen ist es eines meiner Highlights der Messe. Nachhaltigkeit und Made in Germany sind Dinge, die kennt der Kunde noch nicht. Und das macht mich noch stolzer, ein Teil dieser Company zu sein.

Jeffrey Raphael Crisologo, Account Manager, Fujitsu


Michael_Zeisberger_CSR_ReportDie ITK-Fachbranche leidet seit vielen Jahren unter einem Fachkräftemangel. Deswegen hat Bitkom vor 6 Jahren die Initiative „erlebe IT“ ins Leben gerufen, um jungen Menschen aufzuzeigen, welche tollen beruflichen Möglichkeiten es in der ITK-Branche gibt. Damit sollen auch 2 Vorurteile entkräftet werden:
Klischee Nr. 1  „Der Informatiker sitzt den ganzen Tag vor seinem Computer, klappert Sourcecode ein, die Pizzaschachtel auf der einen Seite, Coladose auf der Anderen und hat mit Gott und Welt nichts weiter zu tun.“
Klischee Nr. 2.: IT ist doch nix für Mädchen. Das Ziel von „erlebe IT“ ist, aufzuzeigen wie abwechslungsreich die Arbeitsbedingungen in IT-Abteilungen sind und dass es sehr viele interessante Aufgabenbereiche umfasst. Dafür ist die CeBIT, als weltgrößte ITK-Messe, eine super Plattform, um jungen Menschen aufzuzeigen, wie leistungsfähig, wie innovativ die Branche ist. Wir freuen uns ganz besonders, dass Fujitsu viele tolle Führungen für Schulen auf ihrem Stand anbietet, um den Schülern aufzuzeigen: Was geht in der Branche ab? Was sind die aktuellen Anwendungen? Wie sind Arbeitsbedingungen? Und um mit den Fachkräften aus Unternehmen einfach ins Gespräch zu kommen, sich begeistern zu lassen.
Das ist wirklich ein ganz besonderes Engagement, das Fujitsu hier zeigt. Ich würde mir wünschen, dass das Schule macht und von ganz vielen weiteren Unternehmen auch aufgegriffen wird.

Michael Zeisberger, Bitkom


Stefan_Stoegmueller_CSR_ReportDas Thema Responsible Business wird immer wichtiger, taucht jetzt in fast allen großen öffentlichen Ausschreibungen auf. Damit ist es bereits ein kritischen Erfolgsfaktor. Wir hatten kürzlich eine Delegation eines großen öffentlichen Kunden, der für 18 Millionen Bundesbürger öffentlich zuständig ist, vor Ort in Augsburg. Dabei standen die Themen Nachhaltigkeit und Umwelt im Hauptfokus. Der Kunde war von unserem Engagement sehr positiv beeindruckt.

Stefan Stögmüller, Account Manager


Möchten Sie auch wissen, was wir in unserer Unternehmensphilosophie, in unserem „Fujitsu Way“, fest verankert haben? Den gesamten CSR-Report gibt es hier als pdf zum Download. Mehr über uns und unsere Verantwortung erfahren Sie außerdem auf unserer Internetseite.