I – Global Intelligence for the CIO

In dieser Ausgabe des englischsprachigen Online-Magazins „I – Global Intelligence for the CIO“ auf I-CIO.com stellen wir Ihnen den Big Thinker und Citrix-CEO Kirill Tatarinov vor.

Citrix CEO Kirill TatarinovDie Digitale Transformation ist allgegenwärtig. Sie ist eine, wenn nicht sogar DIE treibende Kraft für wirtschaftliche und gesellschaftliche Veränderungen. Die Aufgabe der Unternehmen, egal wie groß oder klein, ist es nun, sie mit offenen Armen zu begrüßen und mit ihrer Hilfe neue Potenziale zu erschließen. Wie das geht und wer dafür zuständig ist, erklärt Kirill Tatarinov in drei spannenden Video-Interviews.

Bereits zur ersten zentralen Frage bezieht er klar Stellung. Auch wenn es in manchen Unternehmen einen CDO (Chief Digital Officer) gibt, betont Tatarinov, wie wichtig es sei, dass der CIO selbst alle Fäden in der Hand hält und die Veränderungen von der Spitze aus durchsetzt. Er muss erkennen, dass er die Verantwortung für einen derart essentiellen Bereich nicht abgeben kann. Denn nur, wer mit der Geschwindigkeit der neuen Technologien mithalten kann, wird siegen.

Der Arbeitsplatz der Zukunft

Ein wichtiger Aspekt der Digitalen Transformation ist auch die Umsetzung des Arbeitsplatzes der Zukunft. Längst ist der Arbeitsplatz für viele Menschen kein permanenter, physikalischer Ort mehr, sondern ein Konzept. Dank der Cloud können sie von jedem Ort der Welt aus auf ihre Daten zugreifen und arbeiten, zu jeder Zeit. Tatarinov hat eine ganz konkrete Vorstellung, in welche Richtung sich der Arbeitsplatz durch neue Technologien noch verändern könnte: „Stellen Sie sich vor, eine Person kommt zur Arbeit. In der Lobby des Gebäudes zieht sie ihre Karte über ein Lesegerät. Sie erhält dann eine Nachricht auf ihr Mobilgerät, die ihr sagt: Heute arbeitest du in diesem Team und dein Schreibtisch ist in jenem Raum. Und wenn die Person dort ankommt, sind ihr kompletter Desktop und alle benötigten Tools bereits vollständig eingerichtet.“

Um mit der Digitalen Transformation erfolgreich zu sein, ist jedoch mehr nötig als nur die Nutzung neuer Technologien. Das ist besonders bei einem Phänomen zu beobachten, dass der Citrix-CEO interessiert beobachtet. Seit der Finanzkrise in den USA stagniert dort das jährliche Wachstum bei etwa 0,5%. Vor der Finanzkrise, die ab 2007 begann, lag es jahrzehntelang stabil bei etwa 2,2 %. Was ist passiert?

Neue Technologien alleine reichen nicht

Citrix CEO Kirill TatarinovTatarinov sieht zwei mögliche Gründe. Der eine ist eine große Welle von neuen Technologien, die in den 1990ern durch die Unternehmen zog. Mit den Technologien kamen lange Erneuerungszyklen in die Unternehmen, teilweise liegen diese bei bis zu 20 Jahren. Somit sind in der Gegenwart viele Unternehmen gerade am Ende eines Zyklus und beginnen nun langsam, sich über neue Technologien Gedanken zu machen. Die Chancen, die sich in den letzten Jahren bereits boten, haben sie damit verpasst. Statt an langen Zyklen festzuhalten, so Tatarinov, sollten die Unternehmen flexibel bleiben, ihre Prozesse kontinuierlich in Frage stellen und neue Technologien integrieren. Und das konsequent: Statt mühsam vorhandene und neue Systeme zu koordinieren und so die Prozesse zu verlangsamen, müssten Unternehmen den Mut haben, vollständig auf neue Technologien und vor allem auf neue Ideen und Prozesse zu setzen.

Egal, ob es um den generellen Umgang mit der Digitalen Transformation geht, den Arbeitsplatz der Zukunft oder das Hinterfragen bestehender Prozesse – Tatarinov betont, dass die Technologie alleine nicht alle Probleme lösen kann. Ihre Einführung muss von einer offenen Einstellung der CIOs begleitet werden. Sie müssen die neuen Technologien willkommen heißen und sie in ihrem Unternehmen mit dazu passenden neuen Prozessen nutzen wollen. So können sie zu Helden des Unternehmens werden – den Business Heros.

Die einzelnen englischsprachigen Big Thinker-Interviews im Überblick:

  • How digital transformation turns CIOs into business heroes
    Digitalization is changing the standing of IT leaders, says Citrix CEO Kirill Tatarinov, allowing them to excel in broader business roles, yet ward off digital ownership challenges from elsewhere in the C-suite.
  • The technologies shaping the future of the workplace
    Kirill Tatarinov, CEO at Citrix, shares insight into how cloud, mobile, IoT and AI are transforming the world of work.
  • Why it’s time to reimagine business processes and boost productivity
    Digital technology alone is not the solution to the low productivity evident across many organizations, says Citrix CEO Kirill Tatarinov. Its adoption needs to be complemented by a rethink of how work gets done.

Erfahren Sie auf I-CIO.com ebenfalls, wie McDonalds für ein digitales Essenserlebnis sorgt, welche Bücher aus dem Jahr 2016 CIOs unbedingt kennen sollten und warum Embraer seine ERP-Strategie gründlich auf den Kopf stellte. Ein weiteres Thema ist das Fujitsu Forum im November 2016, auf dem Fujitsu seine Fortschritte im Bereich Cloud Infrastructure, Internet of Things, Cybersecurity und Künstliche Intelligenz vorstellte.

Alle Interviews und Beiträge finden Sie auf I-CIO.com.

Sie möchten gern über alle Beiträge bei I-CIO auf dem Laufenden bleiben? In regelmäßigen Abständen bieten wir Ihnen eine kurze Zusammenfassung der Highlights in Fujitsu Aktuell an, die Sie auch als Newsletter abonnieren können – so sind Sie immer aktuell informiert.