I – Global Intelligence for the CIO

In dieser Ausgabe des englischsprachigen Online-Magazins „I – Global Intelligence for the CIO“ auf I-CIO.com stellen wir Ihnen CIO Phil Pavitt vor, der uns über eine Reise durch die digitale Transformation in der Retail-Branche berichtet. 

DigitalisierungSchon lange hat die digitale Transformation auch in der Retail-Branche Einzug gehalten. Mit der Umwelt verändert sich auch der Kunde, diese Tatsache lässt sich nicht länger leugnen. Auch Phil Pavitt trat im Juni 2014 eine digitale und zugleich kühne Reise mit seinem Unternehmen Specsavers an. Brillen oder Kontaktlinsen im Internet zu bestellen, gehört schon lange zum Standard und spiegelt einen Trend der Digitalisierung wieder: der Kunde erwartet eine kompetente Beratung auf allen Kanälen. Bereits lange vor dem eigentlichen Einkauf vergleichen wir Preise sowie Produkte. Wir informieren uns oft im Netz über das, was wir kaufen möchten. Auch die Konditionen recherchieren wir vor dem Kauf. 

Wo wir dann am Ende kaufen, entscheidet nicht nur ein Faktor allein. Gute Retail-Unternehmen müssen auf vielen Ebenen Präsenz zeigen und Ihre Kunden auf mehreren Kanälen betreuen. Das wiederum geht nur, wenn sie ihre Kräfte bündeln, eine einheitliche Datenstruktur schaffen und viele Dinge gleichzeitig im Auge behalten. Im Falle von Phil Pavitt galt das im wahrsten Sinne des Wortes.  

Viele Spielregeln, aber ein Ziel: Die Dimensionen der Digitalisierung meistern

DigitalisierungPavitt beschloss, gleich mehrere Projekte voran zu treiben und vor allem wenige, zentrale Datenplattformen zu schaffen. Zwei Perspektiven zählten für den CIO dabei ganz besonders: die Sicht des einzelnen Kunden und der Gesamtauftritt des Unternehmens Specsavers auf allen Kanälen. Wie von vielen Unternehmen verlangte die digitale Transformation auch von dem Brillen- und Kontaktlinsenverkäufer eine in die Zukunft orientierte IT-Infrastruktur – und sie tut es noch. Zwar brauchen wir einen zentralen Punkt, auf den sich alle Mitarbeiter und weltweiten Partner konzentrieren können. Zeitgleich müssen global tätige Unternehmen aber auch viele Facetten beachten. Jeder einzelne Kunde stellt etwas anderes in den Fokus seiner Reise. 

Am Ende zählen immer die Wünsche der Kunden und der möchte sie sowohl im Internet als auch im persönlichen Gespräch wahrgenommen wissen. Um den Servicestandard auch gewährleisten zu können, nutzt Specsavers Kundendaten. Sicherheit spielt dabei eine zentrale Rolle. Jederzeit und von jedem Standort auf der Welt aus muss Specsavers auf einen einheitlichen Datensatz zugreifen können. Zusätzlich gelten ab 2018 neue Datenschutz-Regeln der Europäischen Union, die es einzuhalten gilt. Viele Dinge spielen also auf unserer digitalen Reise mit Phil Pavitt eine Rolle, schlußendlich dienen sie alle jedoch nur einem Ziel: Die Customer-Journey des Kunden erhält mit der Digitalisierung ganz neue Dimensionen, die Unternehmen meistern müssen. 

Egal um welche Branche es geht, die Sicherheit spielt eine zentrale Rolle 

Nicht nur bei Specsavers, sondern in der Umstrukturierung vieler Unternehmen steht die IT-Sicherheit. Daten und Analysen bestimmen nunmehr unseren Berufsalltag. In vier weiteren spannenden Beiträgen zeigt I-CIO die Dringlichkeit des Themas und eine weitere auf den ersten Blick ungewöhnliche Verbindung. Erfahren Sie, welche Rolle die digitale Transformation im Rennsport spielt und was Unternehmen tun können, um nicht aus der Kurve zu fliegen.  

Alle Interviews und Beiträge finden Sie auf I-CIO.com.

Sie möchten gern über alle Beiträge bei I-CIO auf dem Laufenden bleiben? In regelmäßigen Abständen bieten wir Ihnen eine kurze Zusammenfassung der Highlights in Fujitsu Aktuell an, die Sie auch als Newsletter abonnieren können – so sind Sie immer aktuell informiert.