Fujitsu beim B2Run in Hannover

Das Fujitsu Team vor dem Start …

Am vergangenen Donnerstag begab sich ein 30-köpfiges Fujitsu Team auf die traumhafte Strecke des B2Run in Hannover. Der 6,4 Kilometer lange Rundkurs führte wie jedes Jahr einmal um den Maschsee und wurde gekrönt vom Zieleinlauf in die HDI-Arena. Bei angenehmen Temperaturen – und pünktlich zum Start um 18:45 Uhr auch ohne Regen – begannen die Fujitsu Kollegen neben etwa 10.000 weiteren Läufern aus der Region ihren Teamlauf.

Sportliche Bestleistungen und ein ganz besonderes Outfit beim B2Run

Das Team zog während des gesamten Laufs die Blicke auf sich. Das lag nicht nur an den erbrachten sportlichen Leistungen und der treuen Fujitsu Fangemeinde, die die Läufer anfeuerte, sondern auch an der eher untypischen Laufkleidung von Thomas Dieckmann. Der Betriebsleiter des Standorts Hannover legte die Strecke im Outfit eines Sumo-Ringers zurück – ganz im Stil der japanischen Firmengeschichte. Das hatte seinen Grund: Das gesprochene Wort „sumo“ geht auf das Verb sumau/sumafu zurück, welches für „wettstreiten, kämpfen“ steht. Wir finden, das passt bestens zu einem solchen Laufevent!

Für den nächsten Lauf im Jahr 2018 hoffen wir, dass das Fujitsu B2Runner-Team weiterhin in der Größe wächst und wir sind gespannt, welche Kostümierung uns dann erwartet.

Fujitsu beim B2Run in Hannover

… und nach dem Zieleinlauf in der HDI-Arena.