Eine Zeitreise und ein Tag voller Highlights im Fujitsu Werk Augsburg: der Channel-Azubi-Day

img_0383

Wenn uns an der Zukunft etwas liegt, dürfen wir nicht auf sie warten. Vielmehr müssen wir jetzt eine solide Basis bauen, auf der ein Unternehmen sicher stehen kann. Aus diesem Grund liegen uns bei Fujitsu auch unsere Auszubildenden besonders am Herzen. 110 interessierten Azubis aus den Unternehmen unserer Channel-Partner bot sich die Gelegenheit, IT von Anfang bis zum Ende live zu erleben. In Augsburg verfolgten die Teilnehmer des Channel-Azubi-Days Fujitsu Produkte auf ihrem gesamten Weg von der Idee bis zur Umsetzung. Zusätzlich erhielten sie einen Ausblick über die Bedeutung des Internet of Things. Außerdem unternahmen die Azubis eine Zeitreise durch 80 Jahre Firmengeschichte. Wussten Sie zum Beispiel, das im Jahr 1994 der weltweit erste PC mit TV-Funktionen auf den Markt kam?

Artikel lesen ....

„Big in Japan“: die Digitalisierung sowie Bayern- und Löwen-Fans

Fußball verbindet - Löwen-Fan Jochen Michels und Bayern-Anhänger Hiroshi Nishikawa, Digitalisierungsexperte bei Fujitsu Japan.

Fünf Tage in Tokyo sind eigentlich nicht viel. Insbesondere dann nicht, wenn man in dieser imponierenden Metropolregion, in der mehr als 35 Millionen Menschen leben, den Puls der Zeit aufnehmen und etwas in die japanische Kultur eintauchen möchte. Dennoch waren fünf Tage Delegationsreise in Tokyo für mich nahezu unerschöpflich: Neue Eindrücke und Sichtweisen, neue Verhaltensweisen und Gewohnheiten – und: neue Erkenntnisse und Einstellungen!

Artikel lesen ....

Sommer in Japan – ein Versteckspiel mit der Sonne: Mit Fujitsu und Susann für ein Jahr nach Tokio, Japan

global

Bereits im Mittelalter galt ein möglichst blasser Teint als edel und als Zeichen eines hohen Standes. Blasse Frauen mussten keiner körperlichen Arbeit nachgehen und hielten sich nicht viel im Freien auf. Heute hat sich dieses Schönheitsideal umgedreht. Wenn in Deutschland der Sommer kommt, bräunen wir uns, wo immer es geht. Japanische Frauen hingegen meiden die Sonne, in Japan gilt bis heute ein blasses Gesicht als glamourös und schick. Schicke Blässe beruht in Ostasien jedoch nicht auf den Traditionen des Mittelalters, sondern auf den Blütezeiten der japanischen Geishas. Wie Susann den Sommer erlebt, erzählt uns unsere Kollegin in diesem Beitrag. Außerdem verrät sie uns, warum die heiße Jahreszeit in Ostasien einem Ausnahmezustand im Büro gleichkommt.

Artikel lesen ....

CSR in Aktion: viele helfende Hände und ein „neues“ Kino für das Jugendzentrum Hannover Laatzen

seic_tag_hannover_laatzen_beitragsbild

Verantwortung zu übernehmen, heißt für uns nicht nur darüber zu reden, sondern auch zuzupacken. Mit gutem Beispiel voran ging der Leitungskreis Private Sector unter der Leitung von Jörn Nitschmann und organisierte einen CSR Tag. Übrigens steht das Kürzel „CSR“ für Corporate Social Responsibility und nichts anderes als gesellschaftliche Verantwortung. Gemeinsam mit der Stadt Laatzen ging man für den CSR Tag zunächst auf die Suche nach einem passenden Projekt. Schnell fasste man das „in die Jahre gekommene“ Kino des Kinder- und Jugendzentrums (KiJuZ) ins Auge. Hier musste etwas Neues her und mit vollem Elan ging es am CSR Tag an die Renovierung des kleinen Highlights für Kinder und Betreuer. Auch Dr. Rolf Werner, Vorsitzender der Geschäftsführung Deutschland und Head of Central Europe, Fujitsu, ließ sich nicht lange bitten und packte kräftig mit an.

Artikel lesen ....

10 Freunde – ein Team: Fujitsu startet zum fünften Mal beim Firmentriathlon Darmstadt für das Miteinander

Firmentriathlon_Darmstadt_Beitragsbild_2

Was als spontane Idee einiger Kollegen vor 5 Jahren begann, ist heute zu einem festen Bestandteil der sportlichen Aktivitäten am Standort Frankfurt geworden. In diesem Jahr durften wir sogar Jubiläum feiern: Schon zum 5. Mal hintereinander konnten wir eine erfolgreiche Triathlon Mannschaft zum „10 Freunde – Firmentriathlon“ in Darmstadt anmelden.

Artikel lesen ....

IT-Farming und Tomaten im Internet: Mit Fujitsu und Susann für ein Jahr nach Tokio, Japan

global

Mit „IT-Farming“ versuchen Experten, unsere natürlichen Ressourcen durch IT-Unterstützung so effizient wie möglich zu nutzen. Wie IT-Farming funktioniert und warum Tomaten auf der Fujitsu eigenen Farm „Akisai“ ins Internet gehen, erfuhr unsere Kollegin Susann auf einem Meeting am Fujitsu Standort Numazu. Anstatt im dicht bebauten Industriegebiet landete sie auf einem ungewöhnlichen Bauernhof mitten im Grünen – und staunte nicht schlecht.

Artikel lesen ....

Transparenz im Team und Unternehmen bringt uns näher ans Ziel – Responsible Business Report für Deutschland 2016

CSR_Transparenz_1

Transparenz gelingt nur mit einer offenen Informationspolitik. Durch Mitarbeiterbefragungen, offenem Meinungsaustausch zwischen Mitarbeitern und Management sowie „Townhall Meetings“ möchten wir diese Offenheit sicherstellen. Ein offenes Ohr nach innen und nach außen bringt uns als Unternehmen Chancen, Prozesse zu verbessern und Arbeitsabläufe zu optimieren. Wie genau Transparenz bei Fujitsu funktioniert, erläutern wir in unserem neuen Responsible Business Report für Deutschland 2016.

Artikel lesen ....

„Auf einmal werden ganz andere Dinge wichtig“: Vereinbarkeit von Familie und Beruf – Pflege und Beruf bei Fujitsu

28632_Lifestyle_Pictures_-_Office_hpr

Kinder und Job unter den berühmten einen Hut zu bringen, fällt uns an manchen Stellen bereits schwer genug. Was aber tun wir, wenn jemand aus unserer Familie schwer erkrankt und langfristig Hilfe braucht? Mit der Aufgabe, Pflege und Beruf auf einen Nenner zu bringen, geraten wir seelisch und körperlich an unsere absoluten Grenzen. Auf die Frage, lässt sich das überhaupt vereinbaren, würden manche aus einem ersten Impuls heraus sogar mit einem klaren „Nein“ antworten.

Artikel lesen ....

Rote T-Shirts und ein Tutu: Fujitsu Flashmob vor der Wiener Staatsoper

Fujitsu Flashmob an der Wiener Oper

Ein junger Mann in einem Tutu? Eine Gruppe in rot gekleideter Menschen, die sich zum Radetzky-Marsch im Kreis drehen, dann durch die Gegend hüpfen und schließlich die Arme in die Luft werfen? Und das Alles vor der Wiener Staatsoper? Was war denn da los? Die Antwort: Ein Fujitsu Flashmob! Mehr als zwei Dutzend unserer österreichischen Kollegen haben sich zusammengetan und auf dem Platz vor dem historischen Gebäude einen Tanz-Flashmob gestartet.

Artikel lesen ....

Reiseboom in der japanischen „Golden Week“: Mit Fujitsu und Susann für ein Jahr nach Tokio, Japan

global

Es macht einen Unterschied, ob wir als Tourist und frei von jeglichen Verpflichtungen ein fremdes Land erkunden, oder ob wir für einen begrenzten Zeitraum dort leben und arbeiten – wie Susann. Für ein Jahr tauscht sie ihren Schreibtisch am Fujitsu Standort München gegen ein Großraumbüro im Shiodome City Center mitten in Tokio und jetzt wagte unsere Kollegin das Abenteuer „Urlaub“. Wir nennen die Auszeit an dieser Stelle bewusst Abenteuer, da die Japaner eine grundsätzlich andere Einstellung zu diesem Thema mit in den Betrieb bringen. Susann jedenfalls tat das, was ein Mitarbeiter in Tokio ihrem Eindruck nach nie tun würde: Sie gönnte sich eine dreiwöchige Pause.

Artikel lesen ....