So bringt Sie ein Software-definiertes Rechenzentrum auf die Überholspur

Was bringt Ihnen mehr Freude am Fahren: Ein schneller, wendiger Sportflitzer oder eine stattliche, aber altmodische Limousine? Bei Ihrer IT-Infrastruktur ist es ganz ähnlich. Um im Betrieb jederzeit effizient und flexibel zu bleiben, setzen Sie am besten auf ein Software-definiertes Rechenzentrum. So können Sie zeitnah auf Veränderungen am Markt, wie beispielsweise eine stark steigende Nachfrage, reagieren. Umsteigen war noch nie so einfach wie heute: Es gibt zahlreiche Software-definierte Server-, Speicher- und Netzwerkprodukte unterschiedlicher Anbieter. Wieso wählen Sie nicht einfach eines aus und ziehen rüber auf die Überholspur?

Komplexe Installation mit Risiken?

Die Crux bei der Sache ist folgende: Bauen Sie sich Ihr Software-definiertes Rechenzentrum im Alleingang auf, birgt dieser komplexe und zeitaufwändige Prozess ein hohes Fehlerpotential. Die Teilnehmer einer im April 2017 durchgeführten Nutzerbefragung zum Thema „Bereitstellungsoptionen von Rechenzentrumsinfrastrukturen“ haben eine ganze Reihe von Schwierigkeiten hervorgehoben: Kosten (98%), Risiken (97%), Fertigkeiten (89%) und Ressourcen (85%). Es ist leicht auszurechen, wie viele Kosten Sie mit einer neuen IT-Infrastruktur sparen im Vergleich zu Ihrem alten System. Die Risiken der unberechenbaren Mischung aus neuer Technologie, mangelndem Fachwissen und begrenzten Ressourcen abzuschätzen, ist wesentlich schwieriger.

Die richtige Mischung macht’s

Genau diese Hindernisse räumt Fujitsu mit PRIMEFLEX for VMware Cloud Foundation aus dem Weg: Wir liefern Ihnen ein betriebsbereites integriertes System, das all die Hardware und Software enthält, die Sie zur vereinfachten Bereitstellung einer hoch-skalierbaren, hyper-konvergenten, software-definierten Rechenzentrumsinfrastruktur benötigen. PRIMEFLEX for VMware Cloud Foundation kombiniert leistungsstarke, energie-effiziente FUJITSU PRIMERGY Standard-x86-Server mit VMware Cloud Foundation™. Die integrierte Plattform von VMware bietet unternehmensweite Dienste für Computing, Storage, Networking und Security inklusive einzigartiger Lifecycle Management-Funktionen.

Übrigens: Die Umfrage vom April 2017 hielt auch gute Neuigkeiten bereit. Nutzer lernen die Vorzüge integrierter Systeme mit der Zeit immer mehr zu schätzen. Auf die Frage nach Ihrem bevorzugten Bereitstellungs-Modell für IT-Infrastrukturen , gaben 76% der erfolgreichsten IT-Abteilungen an, dass integrierte Systeme einen wichtigen Teil Ihres Erfolges ausmachen. Eine ausführliche Analyse der Studie finden Sie unter “Application Platforms Matter”.

Auf unserer Internetseite erfahren Sie mehr darüber, wie Sie mit PRIMEFLEX for VMware Cloud Foundation schnell zu Ihrem Software-definierten Rechenzentrum kommen. Also lassen Sie den Oldtimer stehen und geben Sie in Ihrem funkelnagelneuen Sportflitzer Gas.