Storage Days bei Porsche in LeipzigSpektakulär. G-Kräfte. Sound. Schikanen. Mit diesen Worten lässt sich der Rundkurs auf dem Porsche-Gelände in Leipzig nur ansatzweise beschreiben. Heute gaben die Storage Days im wahrsten Sinne des Wortes Gas und für die Teilnehmer geht es auf den Asphalt. Ebenso vielfältig wie die Herausforderungen in der IT gestalten sich die Kurven auf der FIA-zertifizierten Rundstrecke. Genau wie in der IT geht es in Leipzig vor allem um Eines: den Rausch der Geschwindigkeit. 

Jede Kurve verändert die Situation erneut – auch in der IT

Storage Days bei Porsche in LeipzigAuf einer Länge von 3,7 Kilometern drückte es die Teilnehmer des zweiten Storage Days in Leipzig in den Sportsitz. In einem Porsche Renntaxi ging es durch elf berühmte Kurven des Rennsports aus aller Welt. Exakt so viele zitiert nämlich der Rundkurs auf dem Porsche Werksgelände in Leipzig. Für den Fahrer heißt das, in jeder Sekunde muss er sich auf eine neue Situation einstellen und seinen Fahrstil anpassen. Ähnlich verhält es sich auch in der IT. Die Digitalisierung gibt ein hohes Tempo vor, unsere Welt verändert sich jeden Tag aufs Neue.

Mehr Daten fluten die Rechenzentren und die Anforderungen steigen. Genau wie im Rennsport können wir nicht jede Kurve im selben Stil durchfahren. Je nach Winkel, Neigung, Richtung und Witterungsbedingungen müssen wir einen Gang höher oder tiefer schalten. Bremsen und Gas geben. Ebensowenig lassen sich die Anforderungen an eine Storage-Landschaft nicht in ein starres Korsett pressen. Auch hier entscheiden die individuellen Anforderungen über die Lösung. In jedem Fall beherrscht ein gemeinsamer Gegner sowohl den Rennsport als auch die IT: die Zeit.

Perspektiven, die unter die Haut gehen – mit unseren Storage Days

Wie sich der Rausch der Geschwindigkeit tatsächlich anfühlt, durften unsere Gäste heute live erleben. Sichern Sie sich noch einen der nächsten Termine. Wir haben noch einige Überraschungen für Sie im Gepäck. Wir nehmen Sie mit auf einen Pfad voller eindrucksvoller Geschichten unter Tage in der Zeche Zollverein. Erleben Sie die Geschichten der Menschen, die ihr Arbeitsleben unter der Erde verbracht haben hautnah. Driften Sie mit Weltmeister Werner Gusenbauer um die Kurven oder werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen eines echten Fußballbollwerks – dem Stade de Suisse. So geht unsere Reise weiter:

  • 31. Januar: Barockschloss Mannheim
  • 2. Februar: Österreich, Driving Camp Pachfurth
  • 7. Februar: ziegelei101, München-Ismaning
  • 9. Februar: Schweiz, Stade de Suisse, Bern
  • 14. Februar: Zeche Zollverein, Essen

Alle Informationen über unsere Storage Days erhalten Sie auch auf unserer Internetseite. Hier geht es direkt zur Anmeldung. Sie möchten die Veranstaltung in den Social Media mitverfolgen? Kein Problem, mit dem offiziellen Event-Hashtag #StorageDays verpassen Sie nichts. Zunächst einmal entführen wir Sie aber in die Welt des Motorsports mit unseren Impressionen aus Leipzig: