Bergsteiger auf dem Gipfel

Welche Herausforderungen sehen Unternehmen bei der Digitalisierung und wie können sie diese am besten meistern? Fragen wie diese sind für viele Organisationen gerade hochbrisant, was sich auch im starken Andrang bei den Storage Days 2018 bemerkbar machte. Mit über 1700 Besuchern in 8 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz stellten die diesjährigen Storage Days einen neuen Besucherrekord auf. Welche Highlights die Teilnehmer erlebten, erfahren Sie hier.

Technologie, Insiderwissen und einzigartige Events

Besucher bei den Storage Days 2018

Um mit der Digitalisierung Schritt halten zu können, brauchen Organisationen die richtige Technologie. Im Bereich Storage bieten die neuen ETERNUS Systeme von Fujitsu Unternehmen immer die passende Lösung für ihre individuellen Anforderungen: Ob Business-Centric Storage, Software-defined, Hybrid oder All-Flash.

Damit Sie sich für die effizienteste Lösung entscheiden können, ist aktuelles Wissen über die Entwicklung der Digitalisierung und deren Auswirkungen auf Unternehmens-IT wichtig. Der Top-Analyst Dr. Carlo Velten teilte sein Wissen mit den Besuchern der Storage Days in seinem Vortrag „Digital Mountaineering – Datenexpeditionen und Storage-Trends im digitalen Zeitalter“.

Zusätzlich erwartete unsere Storage Days Teilnehmer ein abwechslungsreiches Programm aus Demos, Praxisbeispielen, Kundenvorträgen und beeindruckenden Event-Locations. Zwei dieser spannenden Vorträge möchten wir Ihnen hier näher vorstellen. Alle anderen Vorträge, die es aus Raumgründen leider nicht in den Blog geschafft haben, finden Sie auf dieser Website.

Die Tücken der Cloud

Michael Marticke, Evangelist Datacenter & Fujitsu Distinguished Engineer, verriet in seinem Vortrag „Kontrollverlust vermeiden! – Wenn`s um Daten geht: ETERNUS. Neue Höhen auf neuen Routen“, warum Cloud-Lösungen ihre Tücken haben und was mögliche Alternativen sind. Und nicht vergessen: Kaufen Sie keine 15K Platten! 

Herausforderungen bei großen Datenmengen

Die POPKEN Fashion Group hat über 620 Filialen in 8 Ländern, 85 Franchise-Filialen in über 20 Ländern, über 90 Shop-in-Shop Flächen und verkauft ihre Produkte international im eigenen Onlineshop sowie in Onlineshops der Franchise-Partner. Egbert Renken, IT-Leiter Operarions und Michael Luttmer, Leiter Applikation Management bei der POPKEN Fashion Group berichten in Ihrer Präsentation von den Herausforderungen, die durch die riesigen Datenmengen in einem so großen Unternehmen entstehen. Außerdem weihen Sie uns in die Lösung ein, mit der sie ihre Betriebskosten und ihre Zugriffszeiten auf unter 10 ms senken konnten.

Das waren die Storage Days 2018

Die Storage Days 2018 waren ein voller Erfolg. Falls Sie nicht dabei sein konnten oder sich Erlebnisse der Veranstaltung noch einmal ansehen wollen, finden Sie hier einige Impressionen der Storage Days:

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Kunden, Partnern und Mitarbeitern, die für tolle Events gesorgt haben!