Case Study

Jeder Wandel, ob groß oder klein, beginnt mit dem ersten Schritt. Um weiter zu kommen, muss es nicht immer ein vollständiger Austausch der IT sein. Manchmal reicht es, gezielt einige Bestandteile zu erneuern. Mit unseren Produkten, Services und Lösungen stehen wir von Fujitsu Ihnen immer zur Seite – egal, welches Projekt sie angehen.

Anhand einiger aktueller Case Studies möchten wir Ihnen heute einen Einblick in unser Produktportfolio und unsere Lösungen geben. Zum Beispiel sah sich das Unternehmen Linck vor der Herausforderung, anwendungsrelevante Daten schneller zurück zu spiegeln. Bei der VERAG Speditions AG hingegen stand eine hochverfügbare und absolut sichere Datenhaltung an erster Stelle.

Wie vielfältig sich die Herausforderungen der Digitalisierung tatsächlich gestalten, sehen wir am ehesten in der Praxis. Diese möchten wir Ihnen mit unseren Case Studies näher bringen. Sie haben auch etwas vor, egal ob groß oder klein? Sprechen Sie uns an!

Die aktuellen Case Studies:


banner_ftds_case_studies_gesis_580x224_tcm20-2591204GESIS – Gesellschaft für Informationssysteme mbH
Die GESIS – Gesellschaft für Informationssysteme mbH – bietet als 100-prozentige Tochter der Salzgitter AG ein umfassendes IT-Leistungsspektrum von der Beratung bis zum Rechenzentrumsbetrieb und verfügt über langjährige Erfahrung in der IT-Branche. Zur Konsolidierung von mehreren BW-Systemen bei gleichzeitiger Optimierung der Performance entschied sich das Unternehmen für die Einführung der Hochgeschwindigkeits-Datenbank SAP HANA. Mehr …


linck-banner-580x224_tcm20-2624746Linck Holzverarbeitungstechnik
Der Mittelständler Linck ist Europas größter Hersteller von Sägewerksanlagen mit Sitz am Rande des Schwarzwalds in Oberkirch und Partner der größten Sägewerke Europas. Entscheidend für den Erfolg des Unternehmens ist die Entwicklung immer neuer Innovationen für höhere Ausbeute und optimalen Einschnitt bei der Holzverarbeitung. Die Sicherung der Daten erfolgte bei Linck bislang nur auf Bändern. Das allein war nicht mehr zeitgemäß und nahm viel Zeit in Anspruch. Mehr …


fts-header-mtu-1609_tcm20-2734987MTU Aero Engines AG
Die MTU Aero Engines AG ist Deutschlands führender Triebwerkshersteller. Für die Berechnung von Strömungen in Triebwerken benötigt die MTU, das deutsche Traditionsunternehmen für Luftfahrtantriebe, Systeme, die über die Lebenszeit ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis für die benötigte Rechenpower bieten. Das High-Performance-Cluster liefert mit 216 Rechenknoten vom Typ FUJITSU Server PRIMERGY CX2550 und InfiniBand-Switches für hohen Datendurchsatz die benötigte Rechengeschwindigkeit und Zuverlässigkeit.  Mehr …


banner_ftds_case_studies_verag_580x224_tcm20-2591234VERAG Spedition AG
Die VERAG Spedition AG mit Hauptsitz in der österreichischen Grenzstadt Suben hat sich auf Dienstleistungen für Zoll und Steuer spezialisiert. Die VERAG Spedition ist auf eine absolut sichere und hochverfügbare Datenhaltung angewiesen und benötigt daher eine performante Speicherarchitektur einschließlich verlässlicher Backup-Infrastruktur. In enger Zusammenarbeit mit der elcotrade GmbH, dem IT-Dienstleister von VERAG, entwarf Fujitsu ein ausgefeiltes Storage-Konzept. Mehr …


fts_header_fraunhofer_1609_tcm20-2734935Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI
Besonderen Bekanntheitsgrad erreichte das Fraunhofer IVI mit dem elektronischen Ticketing, mobiler ÖPNV-Navigation und einem System für den grenzüberschreitenden Katastrophenschutz. Das Fraunhofer IVI will künftig verstärkt Big-Data-Anwendungen realisieren. Dazu wurde eine performante und skalierbare Storage-Infrastruktur für VMware-Applikationen wie virtuelle Maschinen, Datenbank-Anwendungen und Web-Anwendungen gesucht. Mehr …


Wir danken allen Kunden für die gute Zusammenarbeit und die Erlaubnis, die durchgeführten Projekte vorstellen zu dürfen. Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen am Erfolg Ihres Unternehmens zu arbeiten!