Case_Studie_MetawaterUnsere Vision der „Human Centric Innovation“ steht für eine Zukunft, in der der Mensch im Mittelpunkt einer hypervernetzten Welt steht, in der Informationen und Infrastrukturen enger denn je zusammenrücken. Branchenwissen und technologisches Know-How arbeiten in dieser neuen Welt im Team, um noch schneller auf eventuell auftretende Probleme reagieren zu können. Im Fall unserer nächsten Case Studie sogar, bevor sie sich im laufenden Betrieb überhaupt bemerkbar machen.

Wir arbeiten mit dem Unternehmen Metawater in Japan zusammen, um die Servicetechniker bei der Inspektion und Instandhaltung von Wassersystemen zu unterstützen. So lassen sich Probleme vorhersagen, bevor sie tatsächlich auftreten. Gleichzeitig wird die betriebliche Effizienz erhöht.

Ein Team erfahrener Servicetechniker hat sein Wissen rund um die Wasserversorgung mit Fujitsu Softwareentwicklern geteilt. Auf diese Weise war es möglich, Augmented-Reality-Technologien mit einer einfach bedienbaren Benutzeroberfläche zu entwickeln, auf welche die Servicetechniker bequem über einen Tablet-PC zugreifen können. Das steigert die Effizienz und ermöglicht es auch weniger erfahrenen Mitarbeitern, ausgezeichnete Servicequalität zu liefern.

Das Ergebnis wird aller Voraussicht nach der neue Industriestandard werden und künftig auf globaler Ebene dazu beitragen, ähnliche Herausforderungen zu meistern.

Erfahren Sie mehr über unsere Zusammenarbeit mit Metawater in unserer englischsprachigen Case Studie. Alle Informationen zur Human Centric Innovation finden Sie auf unserer Internetseite.