Technologie und Bildung: warum sich die Diskussion ändern muss

Obgleich immer mehr moderne Technologie ihren Weg in die Klassenzimmer findet, ist der Höhepunkt dieser Entwicklung noch nicht erreicht. Um Schritt halten zu können, brauchen wir eine neue Herangehensweise. Internationale Studien bspw. von der OECD (The Organization for Economic Co-operation and Development) bestätigen diese Erkenntnis. Auch an Schulen, die massiv in Informations- und Kommunikationstechnologien investieren, zeigen sich bisher keine erkennbaren Verbesserungen in Deutsch, Mathematik oder wissenschaftlichen Fächern bei den Schülern. Wir von Fujitsu nehmen diese digitale Kluft als Herausforderung an: die Diskussion über digitale Bildung muss sich grundlegend ändern.

Artikel lesen ....

IT-Sicherheit als wichtige Basis für die Digitalisierung: Staatsminister Joachim Herrmann im Fujitsu Werk Augsburg

Ein umfassender Schutz vor Cyberangriffen – das war Joachim Herrmann, Mitglied des Bayerischen Landtags und Bayerischer Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr, bei seinem Besuch im Fujitsu Werk Augsburg besonders wichtig. Und das nicht von ungefähr. Cyberattacken und Hackerangriffe gehören für die meisten Unternehmen mittlerweile leider zum Alltag. So veröffentlichte die Computerwoche beispielsweise online einen Artikel, der von groß angelegten Attacken berichtet.

Artikel lesen ....

Andreas Kleinknecht in den Gesamtvorstand der Initiative D21 gewählt

Die Initiative D21 hat auf der Jahreshauptversammlung in Berlin Ende Januar ihren neuen Gesamtvorstand für 2016/2017 gewählt. Neues Mitglied im Hauptvorstand ist Andreas Kleinknecht, Senior Director Öffentliche Auftraggeber und Mitglied der Geschäftsleitung Deutschland bei Fujitsu (3.v.l. im Bild). Die Initiative D21 – ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Berlin – ist Deutschlands größte Partnerschaft von Wirtschaft und Politik für die digitale Gesellschaft. Rund 200 Mitgliedsunternehmen und -organisationen aller Branchen sowie politische Partner von Bund und Ländern bringen gemeinsam in diesem Netzwerk praxisnahe Non-Profit-Projekte voran.

Artikel lesen ....

Den „User“ eines Fußballs gibt es nicht – die ganze Welt der Bildung auf der didacta 2016

Auf der Bildungsmesse didacta 2016 vom 16. bis 20. Februar in Köln zeigen wir Ihnen die gesamte Zukunft des Lernens. Besuchen Sie uns auf unserem Stand E10-F15 – Gemeinschaftsstand Bündnis für Bildung – in der Halle 9 und lassen Sie sich für die jüngsten Innovationen mit sicherer Lerninfrastruktur begeistern.

Artikel lesen ....

Besondere Menschen und spannende Innovationen – das war unser Jahr 2015!

Wenn wir uns im Moment auf der Straße umschauen, sehen wir Lichterketten in den Fenstern leuchten, die ersten Weihnachtsbäume stehen schon und auf den Weihnachtsmärkten duftet es nach leckerem Essen und Glühwein. Keine Frage, Weihnachten steht vor der Tür und das Jahr neigt sich unweigerlich dem Ende zu. Wir nehmen uns die Zeit, unser 2015 noch einmal Revue passieren zu lassen und zurückzublicken – auf aufregende Tage, vernetzte Kühe, eine andere Kultur und viele sensationelle Highlights. Menschen und Innovationen haben unser Jahr geprägt. Nehmen Sie sich mit uns gemeinsam eine Auszeit vom „Geschenkstress“ und schauen Sie zurück – auf Menschen, Informationen, Innovationen und eine Zeit voller Action – im wahrsten Sinne des Wortes, denn unsere Welt verändert sich stetig.

Artikel lesen ....

Abschlagen für einen guten Zweck: Benefiz-Golfturnier für Golfer und ambitionierte Nichtgolfer

Im wahrsten Sinne des Wortes konnten die Teilnehmer des Benefiz-Golfturniers auf dem Golfplatz in Burgwedel zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Für einen guten Zweck trafen sich Golfspieler und Nichtgolfspieler zu einem Turnier mit besonderem Flair. Gemeinsam starteten das Bündnis White IT und der Lions Club Hannover-EXPO ein 9-Loch-Turnier für „Könner“ und ein „Golfer-Nichtgolfer-Turnier. In Teams gingen bei dieser ungewöhnlichen Variante je ein Anfänger und ein geschulter Golfer an den Start. Im Vordergrund der Turniere standen der Spaß und der gute Zweck.

Artikel lesen ....

Friedrich-Hebbel-Schule Wesselburen: Während viele nur reden, handeln die Dithmarscher

Während vielerorts die Ergebnisse der ersten internationalen Schulleistungsstudie ICILS 2013 zu computer- und informationsbezogenen Kompetenzen von Jugendlichen nur diskutiert werden, geht die Friedrich-Hebbel-Schule in Wesselburen neue Wege. Sie führt als erste und derzeit einzige Schule in Schleswig Holstein eine neuartige, ganzheitliche und sichere IT-Lösung für die Digitale Bildung ein. „Neben Stärkung der Sach- und Methodenkompetenz ist die Förderung der Selbst- und Sozialkompetenz der Schülerinnen und Schüler ein wichtiges Bildungsziel an unserer Schule“, erläutert Schulleiter Thorsten Rode die Hintergründe. Zwar habe das digitale Lernen längst Einzug in den Unterricht gehalten, aber es gelte vermehrt, Medienkompetenz und den effektive Umgang mit digitalen Medien zu vermitteln.

Artikel lesen ....

Neu und ab sofort erhältlich: Fujitsu Securon for Schools

Mit Fujitsu Securon for Schools reagieren wir auf einen Trend, der sich auch in einer Studie des Institus für Demoskopie Allensbach (IfD) deutlich zeigt: Schüler wollen mehr am Computer arbeiten! Securon for Schools bietet für genau diesen Bedarf eine branchenspezifische End-to-End-Lösung, die vollkommen neue Wege in der digitalen Bildung eröffnet und ein benutzerfreundliches, sicheres und effizientes stationäres und mobiles Arbeiten ermöglicht.

Artikel lesen ....

CeBIT 2014: Digitales Bildungsnetz Bayern weiter auf Erfolgskurs

Das Projekt Digitales Bildungsnetz Bayern hat das Ziel, eine solide technische IT-Grundlage für Bildung zu schaffen. Medienkompetenz soll im Unterricht vermittelt und diese Kompetenz gleichberechtigt neben Lesen, Rechnen und Schreiben gestellt werden. Weiterhin soll eine höhere Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit der Schul-IT, eine vereinfachte IT-Administration und niedrigere Betriebskosten sowie eine hohe IT-Sicherheit und ein professionelle Datenschutz realisiert werden.

Artikel lesen ....