Auf die Hardware allein kommt es nicht mehr an – willkommen in der Cloud mit unserem K5 Webinar

Im Rahmen der digitalen Transformation ist die Cloud bereits vor einiger Zeit endgültig aus ihrem Schattendasein herausgetreten. Unternehmen geraten in Zugzwang, sie müssen etwas verändern – aber wie? In unserem Webinar am 30. März gehen wir auf die Digitalisierung ein und stellen Ihnen mit K5 ein intelligentes Cloud-Management vor.

Artikel lesen ....

Behörden Spiegel-Interview im Berliner Verbindungsbüro – kurze Wege im Herzen der Hauptstadt

Verabredet wurde es beim Münchener Cyber-Dialog im Juni, in der bayerischen Landeshauptstadt. Geführt wurde es jetzt in Berlin-Mitte, im Verbindungsbüro von Fujitsu am Pariser Platz. R. Uwe Proll, Chefredakteur und Herausgeber der Zeitung Behörden Spiegel besuchte uns zusammen mit Florian Lindemann, Leiter der Cyber Akademie und Projektleiter des Münchner Cyber Dialogs in unserem neuen Berliner Büro. Als Gesprächspartner standen ihm Dr. Rolf Werner, Vorsitzender der Geschäftsführung und Head of Central Europe, Andreas Kleinknecht, Mitglied der Geschäftsleitung Deutschland und Geschäftsbereichsleiter öffentliche Auftraggeber und Jochen Michels, Head of Public Affairs und Leiter des Berliner Verbindungsbüros zur Verfügung.

Artikel lesen ....

Reiseboom in der japanischen „Golden Week“: Mit Fujitsu und Susann für ein Jahr nach Tokio, Japan

Es macht einen Unterschied, ob wir als Tourist und frei von jeglichen Verpflichtungen ein fremdes Land erkunden, oder ob wir für einen begrenzten Zeitraum dort leben und arbeiten – wie Susann. Für ein Jahr tauscht sie ihren Schreibtisch am Fujitsu Standort München gegen ein Großraumbüro im Shiodome City Center mitten in Tokio und jetzt wagte unsere Kollegin das Abenteuer „Urlaub“. Wir nennen die Auszeit an dieser Stelle bewusst Abenteuer, da die Japaner eine grundsätzlich andere Einstellung zu diesem Thema mit in den Betrieb bringen. Susann jedenfalls tat das, was ein Mitarbeiter in Tokio ihrem Eindruck nach nie tun würde: Sie gönnte sich eine dreiwöchige Pause.

Artikel lesen ....

Neben Mut gehört auch Geduld ins Reisegepäck: Mit Fujitsu und Susann für ein Jahr nach Tokio, Japan

Wo viele Menschen aufeinander treffen und dasselbe wollen, müssen wir uns zwangsläufig anstellen: an der Kasse, an einer öffentlichen Toilette oder beim Check-In am Flughafen. Was uns in Deutschland eher nervt, hat in Japan Tradition: Schlange stehen. Laut unserer Kollegin stellen sich Japaner scheinbar gerne an – auch vor dem Restaurant, auf dem Bahnsteig oder an der Bushaltestelle. Für ein Jahr tauscht Susann ihren Schreibtisch am Fujitsu Standort München gegen ein Großraumbüro im Shiodome City Center und sich in einer Warteschlange einzureihen, gehört in Japan mehrmals am Tag dazu.

Artikel lesen ....