Eine Herausforderung auf den Punkt gebracht – die IT „muss einfach laufen!“

Die IT muss einfach laufen!

Mit dieser Aussage trifft Bernd Grande, Head of IT, Globus Group, für viele Unternehmen den Nagel auf den Kopf. Jeden Tag stellt die Globus Group ihren Kunden tausende Artikel zur Verfügung. Seit seiner Gründung 1828 wuchs die Globus-Gruppe und bis zum Jahr 2010 verfügte jeder Marktstandort über eine eigene Server-Landschaft und eine Insellösung für das Warenwirtschaftssystem. Ein Modell, das vernetzte und standortübergreifende Geschäftsprozesse maßgeblich erschwerte oder gar unmöglich machte.

Artikel lesen ....

CIO: Der Hausmeister von Morgen?

„Informationstechnologie (IT) – Die Nervenbahnen des Unternehmens“ Eine Erfahrung, die ich als CIO in einem DAX-Konzern – wenn auch manchmal schmerzlich – gemacht habe.

Eine „rund-um-gesunde“ IT ist für Firmen ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg für interne und externe Kunden. In diesem Zusammenhang hat der CIO oder IT-Leiter als Spezialist ausgedient. CIOs müssen immer schneller reagieren und vorausschauend agieren: Die Technik wird mobiler, flexibler – und nicht selten unvorhersehbar genutzt. Vor allem anpassungsfähig und gestaltend muss die IT sein, wenn sich in Zeiten ständiger wirtschaftlicher Ungewissheit auch die Anforderungen der Business-User stetig verändern.

Damit steht ein CIO vor enormen Herausforderungen. Meistert er sie nicht, darf er sich bald wie ein Hausmeister mit begrenzten Kompetenzen um die Kern-Infrastruktur des Unternehmens kümmern.

Zustimmung hierzu gibt es auch von dem amerikanischen Beratungshaus Gartner, das in einer Prognose Trends ausgemacht hat: Volatilität, Vielfalt, Vielseitigkeit und Mobilität (vgl. http://www.cio.de/rolle-des-cio/2297063). Sie verlangen neue Wege des IT-Managements und eine veränderte Architektur.

Einen Trend möchte ich beispielhaft veranschaulichen: Eine Architektur…

Artikel lesen ....