Die Digitale Zukunft gemeinsam gestalten – mit den Regionaltagen 2015

Mit unseren Regionaltagen 2015 bringen wir Ihnen die Zukunft direkt vor Ihre Haustür. Die große Roadshow unter dem Motto „Digitale Zukunft gemeinsam gestalten“ beginnt am 5. Mai in Bad Gögging. Bei den insgesamt neun regionalen Veranstaltungen dreht sich mit einem hochkarätigen Ausstellungs- und Vortragsprogramm alles um unsere digitale Zukunft, die wir am besten im Team gestalten können. Über das „wie“ möchten wir mit Ihnen in zahlreichen Breakout Sessions, Expert Talks, einer Keynote und diversen Vorträgen sprechen.

Artikel lesen ....

CeBIT 2015: Irgendwie „tierisch“ – unser zweiter Messetag in Hannover

Computer, die so intelligent sind wie eine Maus und Tablets, die einen packen, ohne zu beißen – an unserem zweiten Messetag in Hannover ging es ein wenig „tierisch“ zu. Zugegeben, manche unserer Produkte sind so wandlungsfähig wie ein Chamäleon – zum Beispiel unser LIFEBOOK T935 -, aber es drehte sich am zweiten Tag nicht alles um die „tierischen Themen“. Mit Green IT und IT-Sicherheit schlugen wir auch einen ernsteren Ton an. Auf jeden Fall können wir am Ende des zweiten Tages sagen: es war tierisch was los!

Artikel lesen ....

CeBIT 2015: Green IT – Nachhaltigkeit ist schon jetzt ein wichtiges Thema

In den kommenden Jahren wird sich im Zuge der Digitalisierung nicht nur die Datenflut in den Netzwerken erhöhen. Auch die Weltbevölkerung wird ansteigen – auf 8,3 Milliarden Menschen im Jahr 2030, so eine Schätzung der United Nations. Mehr Menschen verbrauchen mehr Ressourcen, die sie irgendwoher nehmen müssen. Unserer Umwelt gegenüber tragen wir eine Verantwortung, die wir bei Fujitsu ernst nehmen, um langfristig in einer „Human Centric Innovation“, unserer Vision für die Zukunft, leben zu können. Auf der CeBIT demonstrieren wir Ihnen, wie viel uns Nachhaltigkeit im Business bedeutet und wie wir unsere Ziele erreichen wollen.

Artikel lesen ....

CeBIT 2015: CSR-Report – warum IKT für uns kein Selbstzweck ist

Als einer der weltweit größten Anbieter von Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) tragen wir bei Fujitsu eine enorm hohe Verantwortung – sowohl der Gesellschaft gegenüber als auch eine unternehmerische und ökologische. Wir nehmen diese Verantwortung ernst. Für uns ist IKT kein Selbstzweck. Erstmals erklären wir Ihnen auf der CeBIT in einem Responsible Business Report (CSR) für Deutschland, was wir tun und wofür wir es tun. Mit anderen Worten – wir legen Rechenschaft ab.

Artikel lesen ....

Fujitsu und Bundesbehörden halten die Beratung zum Thema „Green IT“ vertraglich fest

Alleine im Jahr 2013 wendeten die deutschen Bundesbehörden 390 Gigawattstunden für den IT-Betrieb auf. Durch immer mehr und immer leistungsstärkere Geräte ist eine weitere Steigerung in den kommenden Jahren zu erwarten. Mit „Green IT“ arbeiten wir gegen diesen Trend. Wir beraten mehr als 40 Bundesbehörden bei der Einsparung von Emissionen sowie Kosten und entwickeln Prozesse, die unsere Ressourcen schonen. Wie genau, haben wir nun vertraglich festgehalten.

Artikel lesen ....

Die Stadt Esslingen am Neckar spart mit Fujitsu ESPRIMO P910 0-Watt PCs

Case Study

Nur wenige Kilometer von Stuttgart entfernt liegt die traditionsreiche Stadt Esslingen am Neckar. Bundesweite Schlagzeilen machte die Stadt immer wieder mit ihrer ehrgeizigen Umweltschutzpolitik. So belegte die Stadt beim Wettbewerb „Bundeshauptstadt im Klimaschutz“ im Jahr 2010 in der Kategorie der Städte von 20.000 bis 100.000 Einwohner den ersten Platz. Zuvor erhielt Esslingen bereits den Climate Star 2007, eine europäische Auszeichnung für nachhaltige Mobilität und Klimaschutz. Auch in Sachen IT denkt und handelt die Stadtverwaltung deswegen besonders grün.

Artikel lesen ....

ETERNUS Speichersysteme sichern Daten und Betrieb bei Fujitsu

Auch im eigenen Haus vertrauen wir natürlich auf unsere eigenen Produkte. Unser zentraler Unternehmensstandort in Augsburg ist weit mehr als eine wichtige Produktionsstätte, auch ein großer Teil unserer Microsoft Exchange- und SAP-Daten werden dort im Rechenzentrum gespeichert. Alles ist dabei auf absolute Hochverfügbarkeit ausgelegt – maximale Redundanz und ein Hochverfügbarkeitslevel von bis zu 99,999 Prozent sind hier Standard.

Artikel lesen ....