CeBIT 2017: Ein eigener Bereich für ein wichtiges Thema: IT-Sicherheit geht uns alle etwas an

Nicht umsonst gilt Sicherheit als Eines der ganz großen IT-Themen auf dem Markt. Immer mehr Dinge erobern das Netz, über Nacht entstehen neue Strukturen und vorhandene Netzwerke weiten sich permanent aus. Jeder steht mit vielen Menschen und auch mit vielen Dingen in Verbindung. Ohne IT geht sowohl beruflich als auch privat nichts mehr. Große Trends beeinflussen unsere Welt jeden Tag und es entstehen neue Wege – auch für Hacker. Auf der CeBIT beschäftigt sich das Forum „Business Security Stage“ in Halle 6, Stand J48 ausschließlich mit dem wichtigen Thema Sicherheit. Wir greifen das Thema in drei Vorträgen und drei wichtigen Punkten auf.

Artikel lesen ....

Drei Tage lang Sicherheit, Malware, Ransomware & Co – ein Rückblick auf einen vollen Erfolg und die it-sa 2016

Keine Branche kommt in einer sich digitalisierenden Welt noch ohne IT aus. Parallel zu den Datenmengen steigen die Angriffsmöglichkeiten auch auf sensible Bereiche wie die Gesundheitsbranche oder unsere Energieversorgung. Zum Beispiel eine manipulierte Intensivstation macht uns bewusst, wie verletzlich unsere digitale Welt tatsächlich sein kann – und wie dringend wir uns um das Thema Sicherheit kümmern müssen. Drei Tage lang beschäftigten sich Experten auf der IT-Security Messe it-sa mit Cyberangriffen, Malware, Ransomware & Co.

Artikel lesen ....

Fujitsu Forum 2016: Driving Digital Transformation – auf den Menschen kommt es an

Mit anderen Worten – wir alle müssen einen Weg durch den „Digitalisierungsdschungel“ finden. Orientieren Sie sich mit uns gemeinsam auf dem Fujitsu Forum 2016. Wir möchten Sie auf Ihrem Weg durch die digitale Transformation begleiten und das „Totalphänomen“ mit Ihnen im Team entschlossen anpacken. Was Sie im November erwartet, verraten wir Ihnen bereits jetzt.

Artikel lesen ....

„Bevor Siri Anwälte ersetzt, dösen wir in selbstfahrenden Autos“ – eJustice auf dem 25. EDV-Gerichtstag

Als ein „Totalphänomen“ bezeichnete Heiko Maas, Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz, die Digitalisierung auf dem 25. EDV Gerichtstag. Damit betrifft sie alle Branchen und jeden von uns. Auch die Justiz kann und möchte sich nicht davor verschließen, im Gegenteil. Wie rasant die Entwicklung rund um eJustice bereits vorangeschritten ist, zeigte das facettenreiche Programm der gut besuchten Veranstaltung. Über 700 Teilnehmer brachten sich in Sachen eJustice auf den neuesten Stand. Maas betonte in seiner Eröffnungsrede eine deutliche Ausprägung des „Totalphänomens Digitalisierung“

Artikel lesen ....

IT-Sicherheit als wichtige Basis für die Digitalisierung: Staatsminister Joachim Herrmann im Fujitsu Werk Augsburg

Ein umfassender Schutz vor Cyberangriffen – das war Joachim Herrmann, Mitglied des Bayerischen Landtags und Bayerischer Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr, bei seinem Besuch im Fujitsu Werk Augsburg besonders wichtig. Und das nicht von ungefähr. Cyberattacken und Hackerangriffe gehören für die meisten Unternehmen mittlerweile leider zum Alltag. So veröffentlichte die Computerwoche beispielsweise online einen Artikel, der von groß angelegten Attacken berichtet.

Artikel lesen ....

„Mitarbeitern fehlt es an gesundem Misstrauen“ – Thorsten Höhnke über Malware und IT-Sicherheit

Als vergleichsweise harmlos können wir die E-Mails einstufen, die jeder von uns täglich bekommt: unerwünschte Werbung. Egal ob uns ein Date oder gleich eine ganze Produktpalette angeboten wird, das Spam-Urteil fällen wir auf den ersten Blick. Mailanbieter filtern die lästigen Mails meist ohnehin von vorne herein heraus. Als keineswegs harmlos dagegen müssen wir Malware und Ransomware einstufen. In einem Interview erläutert uns Thorsten Höhnke, CTO Enterprise and Cyber Security EMEIA, Fujitsu, wo IT-Sicherheit anfängt und was wir tun können, um uns vor bösartiger Software zu schützen – gerade in Zeiten, in denen jeder mit jedem jederzeit in Verbindung steht.

Artikel lesen ....

Mit Sicherheit vom eGovernment zum Digital Government – willkommen auf dem 17. ÖV-Symposium 2016

Am 30. August dreht sich in Aachen auf dem 17. ÖV-Symposium alles um das Thema, mit dem wir uns alle beschäftigen müssen. Rund um die Uhr produzieren wir Daten; geschäftlich relevante und private, die zum Teil in sozialen Netzwerken landen. Heute liegen bei den Behörden anstatt Tonnen von Papier jede Menge Daten in der IT-Infrastruktur. Diese gehören zum sensibelsten Gut einer sich digitalisierenden Welt. Dabei bleiben die Öffentlichen Auftraggeber von den Veränderungen keineswegs ausgenommen und verlangsamen lässt sich der Digitalisierungsprozess nicht mehr. Vielmehr gilt es, mit hochsensiblen Daten richtig umzugehen und sie vor Cyberattacken zu beschützen.

Artikel lesen ....

„Mit Sicherheit digitalisieren“ – zwei Seiten einer Medaille auf dem dritten Münchner Cyber Dialog

Bei seiner dritten Auflage drehte sich beim Münchner Cyber Dialog alles um die Digitalisierung. Und wie man diese „sicher“ gestalten kann. Auf den Punkt brachte das im doppelten Sinn Dr. Rolf Werner, Vorsitzender der Geschäftsführung von Fujitsu Deutschland und Head of Central Europe in seiner Keynote unter dem Titel: „Mit Sicherheit digitalisieren“.

Artikel lesen ....

Sicherheit im Fokus – Staatskanzleiminister Dr. Marcel Huber besucht das Fujitsu Werk in Augsburg

Was bedeutet die digitale Transformation in ihren unterschiedlichen Facetten für den Standort Bayern? Diese Frage stand im Mittelpunkt des Besuchs von Dr. Marcel Huber, Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Sonderaufgaben, im Fujitsu Werk Augsburg. Dr. Huber sprach mit Vera Schneevoigt, Leiterin des Werks Augsburg, und Dr. Rolf Werner, Vorsitzender Geschäftsführung Deutschland und Head of Central Europe, insbesondere über die Bedeutung der Standorte Augsburg und München für die Entwicklung neuer Technologien, die Unternehmen für vernetzte Produkte benötigen.

Artikel lesen ....

Von „Robotmäusen“, Netzmachermeistern und Zukunftsvisionen – die „läuft!“ ist da!

Können Sie sich erklären, was das Bier brauen nach dem deutschen Reinheitsgebot und die IT gemeinsam haben? Wie viele andere Branchen kommt auch dieses uralte Handwerk nicht mehr ohne IT aus. Die Steuerung des Brauprozesses erfolgt weitgehend digital, anstatt mit Schiefertafeln und Notizbüchern arbeiten Brauereien heute mit Bildschirmen und hochkomplexer Technologie. Unter anderem dieses spannende Thema greift die neue „läuft!“, das Mittelstandsmagazin für Channel-Partner, auf. Mit „läuft!“ bleiben Sie immer auf der Höhe der Zeit und erhalten wertvolles Wissen, das Sie an Ihre Kunden weitergeben können.

Artikel lesen ....