Die richtigen Unterrichtsmethoden als Beschleuniger für digitale Bildung

Laut der Europäischen Kommission, welche an einer Strategie für eine einheitliche digitale Wirtschaft arbeitet, benötigen die Jüngsten für 90 Prozent der zukünftigen Arbeitsplätze digitale Fähigkeiten. Sind unsere Kinder auch bereit für einen solchen Arbeitsmarkt? Viele würden sagen: Nein. Forschungen belegen, dass 65 Prozent der Schüler später in Berufen arbeiten, die noch gar nicht existieren, aber nur 10 Prozent der Schulen gehen auf diese Anforderungen ein und gestalten ihr Unterrichtsangebot dementsprechend. Zwischen dem jetzigen Lehrplan und den entscheidenden Fähigkeiten in der Zukunft klafft also eine Lücke.

Artikel lesen ....

Technologie und Bildung: warum sich die Diskussion ändern muss

Obgleich immer mehr moderne Technologie ihren Weg in die Klassenzimmer findet, ist der Höhepunkt dieser Entwicklung noch nicht erreicht. Um Schritt halten zu können, brauchen wir eine neue Herangehensweise. Internationale Studien bspw. von der OECD (The Organization for Economic Co-operation and Development) bestätigen diese Erkenntnis. Auch an Schulen, die massiv in Informations- und Kommunikationstechnologien investieren, zeigen sich bisher keine erkennbaren Verbesserungen in Deutsch, Mathematik oder wissenschaftlichen Fächern bei den Schülern. Wir von Fujitsu nehmen diese digitale Kluft als Herausforderung an: die Diskussion über digitale Bildung muss sich grundlegend ändern.

Artikel lesen ....

Auf Wiedersehen Lehrbücher. Hallo Tablets – fit für digitale Bildung

Ungeachtet dessen ob Sie unterrichten, hinter den Kulissen arbeiten oder selbst eine Schule leiten, sie alle teilen eine gemeinsame Mission: Jungen Menschen eine qualitativ hochwertige Ausbildung zu ermöglichen. Wie dies gelingt? Indem wir uns die Aufmerksamkeit der Schüler sichern. Aber wie bei vielen „perfekten“ Antworten gilt auch hier: leichter gesagt als getan. Wir bei Fujitsu haben uns über die größten Probleme in der digitalen Bildung Gedanken gemacht.

Artikel lesen ....

„Bevor Siri Anwälte ersetzt, dösen wir in selbstfahrenden Autos“ – eJustice auf dem 25. EDV-Gerichtstag

Als ein „Totalphänomen“ bezeichnete Heiko Maas, Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz, die Digitalisierung auf dem 25. EDV Gerichtstag. Damit betrifft sie alle Branchen und jeden von uns. Auch die Justiz kann und möchte sich nicht davor verschließen, im Gegenteil. Wie rasant die Entwicklung rund um eJustice bereits vorangeschritten ist, zeigte das facettenreiche Programm der gut besuchten Veranstaltung. Über 700 Teilnehmer brachten sich in Sachen eJustice auf den neuesten Stand. Maas betonte in seiner Eröffnungsrede eine deutliche Ausprägung des „Totalphänomens Digitalisierung“

Artikel lesen ....

IT klug nutzen für eine lebenswerte Welt – der Responsible Business Report für Deutschland 2016

Transparenz – ein Wort, das für alle Branchen in einer Online-Gesellschaft immer mehr an Bedeutung gewinnt. Das „Netz“ bietet dem Kunden viele Wege und Möglichkeiten, sich zu informieren. Über das Unternehmen selbst, über seine Ziele, Visionen und über die Menschen, die hinter den Kulissen arbeiten. Eine „Always-On-Mentalität“ zu pflegen, heißt auch, das Wie und Warum zu erklären. Mit dem Responsible Business Report für Deutschland 2016 legen wir zum zweiten Mal Zeugnis darüber ab, warum wir was wann wie tun. Schauen Sie mit uns hinter die Kulissen, wir nehmen Sie mit auf eine spannende Reise durch die Welt von Fujitsu.

Artikel lesen ....

Gesundheit fristet bei uns kein Nischendasein – wir stellen unser „tun“ mit einer neuen Internetseite vor

Auf dem ganzen Weg des Patienten, vom Wartezimmer bis in den Behandlungsraum, vom Labor über den OP bis hin zur Abrechnung über die Krankenkasse profitieren Ärzte und Mitarbeiter von der Digitalisierung in einer hypervernetzten Welt. Das Wichtigste bleibt jedoch: vor allem profitiert der Mensch – wir haben nur eine Gesundheit und es gibt nichts wertvolleres, auch nicht wenn wir uns im Alltag vor allem auf Daten verlassen. Wir von Fujitsu unterstützen den Gesundheitszweig mit unseren Produkten und einer engen Zusammenarbeit mit Kliniken, Laboren und Praxen. Was wir genau tun, möchten wir Ihnen mit diesem Beitrag einmal vorstellen.

Artikel lesen ....

Fujitsu World Tour 2016: Bis zum Anpfiff zeigen wir Ihnen die Highlights aus 80 Exponaten (Teil 2)

Experten handeln AR auf einer Ebene mit dem Zugpferd Zukunft. Ganz im Sinne der „Human Centric Innovation“ verblassen die Grenzen zwischen virtueller und realer Welt immer mehr, digitale Objekte verschmelzen mit der physischen Umgebung und wenn wir einmal etwas nicht verstehen, hilft uns die Technologie mit gezielten Informationen weiter. Auch bei einem Fußballspiel, denn auf der heutigen Fujitsu World Tour 2016 in Stuttgart dreht sich alles um das brisante Leder. Bis zum Anpfiff heute um 18.00 Uhr haben wir noch ein bisschen Zeit und gehen in die zweite Runde durch die Ausstellung. Übrigens, AR kann uns auch die Fußballregeln erklären.

Artikel lesen ....

Arbeitsmodelle bleiben nicht länger an einen festen Ort gebunden: Webinar „Arbeitsplatz der Zukunft“

Arbeiten Sie gerade und wenn ja, wo? Zu Hause, im Zug, im Flugzeug, im Park oder im Büro? Laut einer Statistik des Statistischen Bundesamtes übernimmt die „Generation Y“ im Jahr 2020 in der Arbeitswelt das Ruder. Wir arbeiten dann nicht mehr mit Stempelkarten, sondern mit Facebook, Twitter, WhatsApp und Co. Wir müssen nicht mehr zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort sein und ihn nicht mehr zu einer festgelegten Zeit verlassen.

Artikel lesen ....