Die richtigen Unterrichtsmethoden als Beschleuniger für digitale Bildung

Laut der Europäischen Kommission, welche an einer Strategie für eine einheitliche digitale Wirtschaft arbeitet, benötigen die Jüngsten für 90 Prozent der zukünftigen Arbeitsplätze digitale Fähigkeiten. Sind unsere Kinder auch bereit für einen solchen Arbeitsmarkt? Viele würden sagen: Nein. Forschungen belegen, dass 65 Prozent der Schüler später in Berufen arbeiten, die noch gar nicht existieren, aber nur 10 Prozent der Schulen gehen auf diese Anforderungen ein und gestalten ihr Unterrichtsangebot dementsprechend. Zwischen dem jetzigen Lehrplan und den entscheidenden Fähigkeiten in der Zukunft klafft also eine Lücke.

Artikel lesen ....

Fujitsu und Polizei eröffnen „HORIZONTE“ Netzwerktreffen in Hannover

Am Mittwochabend fand das Netzwerktreffen zum Programm „HORIZONTE“ bei Fujitsu in Laatzen statt. Organisiert wurde die Netzwerkveranstaltung durch das HORIZONTE Tandem Dagmar Leopold, Hauptkommissarin in der Polizeidirektion Göttingen, und Thomas Dieckmann, Betriebsleitung Fujitsu Hannover, Director Head of Utilities, Services Sector Sales, die in dieser Kombination seit Anfang 2016 am Führungskräfteentwicklungsprogramm HORIZONTE der niedersächsischen Polizei als Teilnehmerin und strategischer Berater teilnehmen.

Artikel lesen ....

Auch Helden brauchen Unterstützung – um wieder auf (vier) Beine zu kommen. Hippotherapie in Ankum liegt auf Eis

Mit dieser Serie stellen wir Ihnen die „SEIC-Champions“ und ihre Projekte vor. SEIC steht für „Soziales Engagement im Channel“ und mit unserem SEIC-Programm reichen wir den Helfern eine helfende Hand, denn auch Helden brauchen manchmal Unterstützung. Zum Beispiel wenn Vierbeiner Zweibeinern im wahrsten Sinne des Wortes „auf die Beine“ helfen sollen – wie im Reit- und Fahrverein Ankum e.V..

Artikel lesen ....

Auch Helden brauchen Unterstützung – süßer Alarm in einem bedrückenden Alltag der Kinderonkologie

Mit dieser Serie stellen wir Ihnen die „SEIC-Champions“ und ihre Projekte vor. SEIC steht für „Soziales Engagement im Channel“ und mit unserem SEIC-Programm reichen wir den Helfern eine helfende Hand, denn auch Helden brauchen manchmal Unterstützung. Gerade wenn eine Selbstverständlichkeit auf einmal eine unüberwindbare Hürde darstellt. Das Projekt „Fruchtalarm“ hilft krebskranken Kindern, zu essen und zu trinken, wenn während der Chemotherapie gar nichts mehr geht.

Artikel lesen ....

CSR in Aktion: viele helfende Hände und ein „neues“ Kino für das Jugendzentrum Hannover Laatzen

Verantwortung zu übernehmen, heißt für uns nicht nur darüber zu reden, sondern auch zuzupacken. Mit gutem Beispiel voran ging der Leitungskreis Private Sector unter der Leitung von Jörn Nitschmann und organisierte einen CSR Tag. Übrigens steht das Kürzel „CSR“ für Corporate Social Responsibility und nichts anderes als gesellschaftliche Verantwortung. Gemeinsam mit der Stadt Laatzen ging man für den CSR Tag zunächst auf die Suche nach einem passenden Projekt. Schnell fasste man das „in die Jahre gekommene“ Kino des Kinder- und Jugendzentrums (KiJuZ) ins Auge. Hier musste etwas Neues her und mit vollem Elan ging es am CSR Tag an die Renovierung des kleinen Highlights für Kinder und Betreuer. Auch Dr. Rolf Werner, Vorsitzender der Geschäftsführung Deutschland und Head of Central Europe, Fujitsu, ließ sich nicht lange bitten und packte kräftig mit an.

Artikel lesen ....

Auch Helden brauchen Unterstützung – Soziales Engagement im Channel und Leben mit dem Tod im Kinderhospiz

Mit dieser Serie stellen wir Ihnen die „SEIC-Champions“ und ihre Projekte vor. SEIC steht für „Soziales Engagement im Channel“ und mit unserem SEIC-Programm reichen wir den Helfern eine helfende Hand, denn auch Helden brauchen manchmal Unterstützung. Gerade wenn es um todkranke Kinder geht. Das Team des Ambulanten Kinderhospiz München (AKM) stellt jedoch nicht den Tod, sondern das Leben in den Mittelpunkt seines Handelns. Unser Channel Partner microstaxx engagiert sich für das Ambulante Kinderhospiz München und unterstützt das Team beim Bau von Haus ANNA.

Artikel lesen ....

„Auf einmal werden ganz andere Dinge wichtig“: Vereinbarkeit von Familie und Beruf – Pflege und Beruf bei Fujitsu

Kinder und Job unter den berühmten einen Hut zu bringen, fällt uns an manchen Stellen bereits schwer genug. Was aber tun wir, wenn jemand aus unserer Familie schwer erkrankt und langfristig Hilfe braucht? Mit der Aufgabe, Pflege und Beruf auf einen Nenner zu bringen, geraten wir seelisch und körperlich an unsere absoluten Grenzen. Auf die Frage, lässt sich das überhaupt vereinbaren, würden manche aus einem ersten Impuls heraus sogar mit einem klaren „Nein“ antworten.

Artikel lesen ....

Auch Helden brauchen manchmal Unterstützung – Soziales Engagement im Channel und das „Tierschutzligadorf“

Mit dieser Serie stellen wir Ihnen die „SEIC-Champions“ und ihre Projekte vor. SEIC steht für „Soziales Engagement im Channel“ und mit unserem SEIC-Programm reichen wir den Helfern eine helfende Hand, denn auch Helden brauchen manchmal Unterstützung. Mit diesem Beitrag möchten wir Ihnen ganz besondere Helden ans Herz legen – sie helfen mit einem feinen Gespür und auf vier Pfoten.

Artikel lesen ....

Auch Helden brauchen manchmal Unterstützung – Soziales Engagement im Channel und „Tore für Kinder“

Helden können uns täglich auf der Straße begegnen. Oft erkennen wir sie jedoch nicht, denn sie tragen kein besonderes Outfit und besitzen auch keine Superkräfte. Jeden Tag setzen sich Menschen für andere Menschen in Not ein und viele davon helfen ehrenamtlich. Soziales Engagement hat viele Gesichter, es kann aus einer warmen Mahlzeit, einem Händedruck, einer Spende, Zeit oder einfach nur aus tröstenden Worten bestehen. Unsere Helden engagieren sich, weil sie helfen möchten und als Danke erwarten sie ein Lächeln oder – gar nichts. Wir nennen sie „SEIC-Champions“ und dahinter stecken unsere Channel-Partner, die sich für ein soziales Projekt in Deutschland einsetzen.

Artikel lesen ....

Diese Laptops stehen für Hoffnung und Perspektive – Fujitsu spendet an den Helferkreis Asyl in Warngau

Wenn wir uns beruflich verändern möchten, schreiben wir einfach eine Bewerbung. Für uns selbstverständlich, für Flüchtlinge oftmals eine unlösbare Aufgabe. Ohne Computer, Internet und entsprechende Deutschkenntnisse bleibt das Tor zu einer beruflichen Zukunft in Deutschland verschlossen und damit rückt auch eine Zukunftsperspektive in weite Ferne. Um den 61 Flüchtlingen in Warngau dieses Tor zu öffnen, spendete Fujitsu 22 gebrauchte Laptops an den Helferkreis Asyl in Warngau und schenkt den Bewohnern damit nicht nur einen Computer – sondern vor allem Hoffnung.

Artikel lesen ....