Die FUJITSU Digital Transformation Center: Zukunft zum Anfassen

Die FUJITSU Digital Transformation Center laden zur Co-creation ein.

In Japan laden bereits zwei FUJITSU Digital Transformation Center zur digitalen Co-creation ein. Die Center in Tokio und Osaka bieten Raum für gemeinsame Workshops, in denen die Teilnehmer ihre Ideen für die Zukunft weiterentwickeln können. Ob konkreter Plan oder kreative Konzeptionierung – hier kreieren die Teilnehmer zusammen mit Fujitsus Experten die digitale Transformation ihrer Unternehmen. Das Konzept ist so erfolgreich, dass weltweit weitere Zentren entstehen, beispielsweise in New York und London. In München eröffnet heute das erste Digital Transformation Center außerhalb Japans.

Artikel lesen ....

Mit Vollgas und vielen Fragen in die Digitalisierung – Vertrauensdiensteworkshop in Hamburg

Ab dem 1. Juli 2016 muss die eIDAS Verordnung mit einer Übergangsfrist von 12 Monaten in allen Mitgliedsstaaten umgesetzt werden. Zu sagen, das deutsche Signaturrecht sei nach fast 20 Jahren „erwachsen“, greift zu weit. Aber eIDAS vereint den deutschen Kernansatz von 1997 mit einem zeitgemäßen, effektiven Service-Gedanken und als Summe erhalten wir „Trust Services“, die so genannten Vertrauensdienste. Worum es dabei geht, verrät bereits der Name. Es geht um Vertrauen, aber wie schaffen wir Vertrauen und sind wir überhaupt bereit für eine einheitliche europäische Signaturtechnologie?

Artikel lesen ....

Zwei bunte Veranstaltungen und viele helfende Hände – 80 Jahre Fujitsu in Frankfurt/ Walldorf und Düsseldorf

„Wir verfolgen gemeinsame Ziele, organisationsübergreifend, arbeiten als Team und handeln als verantwortungsvolle Teammitglieder“. Seit 80 Jahren gilt der Mensch als Dreh- und Angelpunkt unseres Handelns. Grund genug, diesen Anlass mit mehreren Veranstaltungen gebührend zu feiern und – zu helfen.

Artikel lesen ....

Wir bringen unser Wissen rund um OpenStack zu Ihnen – Startschuss für die OpenStack Roadshow

Hand aufs Herz – welchen Nutzen kann Ihr Unternehmen aus OpenStack, einem Gemeinschaftsprojekt, welches eine Open Source Plattform für den Aufbau von Public und Private Cloud entwickelt, ziehen? Haben Sie schon eine konkrete Vorstellung? In unserem deutschlandweiten Workshop „Cloud Computing mit OpenStack – produktive Nutzung im Data Center“ vom 14. bis 29. Oktober bringen wir Ihnen OpenStack und die Chancen des Gemeinschaftsprojektes näher.

Artikel lesen ....

Zwei Veranstaltungen mit einem Ziel: eine sichere Zukunft in einer digitalisierten Welt

Kennen Sie den „Nebeltrinker-Käfer“? Dank einer ausgeklügelten Technik zur Wassergewinnung überlebt das kleine Insekt selbst in den trockensten Regionen. Auf seiner Haut bleiben Tautröpfchen aus der Luftfeuchtigkeit haften und sammeln sich auf der Wasser-anziehenden Oberfläche. Schließlich perlen sie auf dem Chitin-haltigen Panzer ab – direkt in den Mund des Schwarzkäfers. Genauso funktioniert „Airdrop“, ein innovatives Bewässerungssystem für die trockensten Regionen dieser Welt. Wie clever unsere Natur Herausforderungen meistert, wusste schon Leonardo da Vinci zu schätzen – und Herausforderungen warten genug auf uns. Gleich zwei Events beschäftigen sich mit den Fragen, die wir uns jetzt stellen müssen, um das Morgen zu meistern: Der Techniktag Niedersachsen in Hannover und der Münchener Cyber Dialog.

Artikel lesen ....

Fit für die Digitalisierung und bereit für die Zukunft mit unserem Workshop „Evaluate SAP S/4 HANA“

Auf die Fragen der Digitalisierung antwortet SAP mit S/4 HANA – und wir beantworten Ihre Fragen mit dem kundenindividuellen Workshop „Evaluate SAP S/4 HANA“ direkt bei Ihnen vor Ort. Wir verraten Ihnen, welche Vorteile die neue Lösung bietet und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen. Gemeinsam mit Verantwortlichen aus Ihrem Unternehmen analysieren wir auf Basis der Ergebnisse des Discover S/4 HANA Workshops, wie Sie mit Ihrem Unternehmen von der neuen Lösung profitieren können. Dabei gehen wir Schritt für Schritt vor und begleiten Sie auf dem Weg zu Ihrer persönlichen Digitalisierung im Unternehmen.

Artikel lesen ....

Die Fujitsu Kaffeetasse KW 28/2015

Als erstes Bundesland ist NRW bereits in die Sommerferien gestartet, weitere Bundesländer folgen bald. Für viele Menschen heißt das: Auf in den verdienten Urlaub – und auch für die daheimgebliebenen ist die Sommerzeit meist eher ruhig. Doch in Fujitsu Aktuell ist nach wie vor viel los; wir haben sogar so viel zu berichten, dass es nicht alle Meldungen als eigener Beitrag in unseren Nachrichtenkanal schaffen. Damit Sie trotzdem nichts verpassen, haben wir auch diese Woche wieder einige Links in unserer Kaffeetasse zusammengestellt.

Artikel lesen ....

Workshop-Reihe „PC- und SystemArchitect: Der schnelle Weg zur richtigen Konfiguration“

Damit Sie Ihren Kunden als FUJITSU Channel Partner bestmöglich helfen können, geben wir Ihnen das bestmögliche technische Know-how mit auf den Weg. Die optimale Konfiguration der Server-Systeme für Ihre Kunden spielt dabei eine erhebliche Rolle. Sie haben mit dem Online-Training „PC- und SystemArchitect WBT“ bereits das Basiswissen erworben? Vertiefen Sie jetzt das Gelernte mit der weiterführenden Workshop-Reihe „PC- und SystemArchitect“ für FUJITSU Channel Partner.

Artikel lesen ....

Praxis-Tipps nah an der Basis: Unsere Workshop-Reihe „SAP HANA managen“

Die Welt der IT ist ständig in Bewegung – das gilt auch für alles rund ums Thema SAP. Mit der Workshop-Reihe „SAP HANA managen“ lotsen wir Sie durch das sich ständig verändernde IT-Umfeld. Mit unseren praxisorientierten Workshops bleiben wir nah an der (SAP-)Basis, informieren über aktuelle Entwicklungen und helfen bei deren Umsetzung.

Artikel lesen ....

Fujitsu Forum 2014: (Zu) großer Andrang beim Workshop „End-to-End-Security“

Das Thema Sicherheit stand beim Workshop „End-to-End-Security“ auf dem Fujitsu Forum eindeutig im Fokus – und das sogar auf mehr als eine Art und Weise. Nicht nur inhaltlich besaß der Workshop eine klare Ausrichtung, auch die Rahmenbedingungen waren entsprechend: Der Andrang war so groß, dass der vorhandene Raum an seine Grenzen stieß. Nicht alle Teilnehmer fanden einen Sitzplatz. Der ein oder andere konnte sogar gar nicht dabei sein – die Feuerschutzbestimmungen ließen nur eine bestimmte Zahl an Personen zu. Alle anderen scheiterten leider an den zwei Security-Mitarbeitern, die die Türe von außen bewachten.

Artikel lesen ....