Fujitsu_Forum_Integration

Einmal um die ganze Welt mit der Zukunft im Gepäck – zum ersten Mal kommt die Fujitsu World Tour auch nach Deutschland

Im Jahr 1964 schrieb der amerikanische Wissenschaftler und Autor Isaac Asimov seine Zukunftsvisionen in einem Artikel für die New York Times nieder. Was er behauptete, klang fantastisch und damals schwer vorstellbar. Asimov sagte zum Beispiel voraus: „Kommunikation wird sich dahingehend verändern, dass man den Gesprächspartner am Telefon sowohl sehen als auch seine Stimme hören kann.“ Videochats gehören mittlerweile für uns zum Alltag und gelten längst nicht mehr als Neuheit.

Toaster, die mit dem Kühlschrank kommunizieren, kommen in Asimovs Artikel zwar nicht vor, aber seine Aussagen von 1964 verdeutlichen, wie schnell und wie drastisch sich die Welt um uns herum verändert – jeden Tag. Was also wartet für uns in der Zukunft und welche Herausforderungen bringen die technischen Innovationen mit sich? Unter anderem mit diesen Fragen beschäftigen wir uns auf der Fujitsu World Tour 2016. Mit dem „Paket Zukunft“ im Gepäck reisen wir einmal um die ganze Welt und zweimal halten wir als Premiere auch in Deutschland – mit spannenden Keynotes und Breakout Sessions unter anderem für Öffentliche Auftraggeber, denn unsere Welt verändert sich und alle Branchen müssen umdenken.

Wir leben nicht länger in einer Gesellschaft, in der wir ausschließlich am Telefon kommunizieren und zu festgelegten Zeiten an einem bestimmten Ort arbeiten. Vielmehr arbeiten wir von jedem Ort aus und stehen 24 Stunden am Tag mit Menschen und Dingen in Verbindung. Unaufhörlich produzieren wir Daten, die wiederum als Grundlage für unser Wissen und Handeln gelten. Wir leben in einer sich digitalisierenden Welt – in der „Human Centric Innovation“ – und deren Motor ist und bleibt der Mensch. Mit einer spannenden Keynote eröffnen Dr. Rolf WernerHead of Central Europe bei Fujitsu, und Dr. Joseph RegerChief Technology Officer, Fujitsu die Veranstaltung: „Human Centric Innovation – Driving Digital Transformation“. Der Tenor der World Tour 2016 steckt bereits in diesem Titel. Wir leben in einer Welt, in der Veränderungen den Markt prägen.

Der Service Broker – eine neue Rolle für die Öffentliche IT im Zeitalter von Cloud, IoT und Big Data

Neue Technologien erschaffen neue Rollen in der IT-Welt. Immer mehr „User“ strömen ins Netz, Datenmengen explodieren und immer mehr scheint machbar und möglich. Damit verändert sich zwangsläufig die Erwartungshaltung des Managements und die jedes einzelnen Nutzers an die IT-Abteilungen. Fachabteilungen fordern Hilfestellung bei der Auswahl geeigneter Technologien sowie interner und externer Services, zum Beispiel Cloud-Services. Die IT-Abteilung muss diese Lösungen kurzfristig umsetzen beziehungsweise integrieren. Sie möchte sich als „Trusted Advisor“ der Fachabteilungen etablieren, eine neue Art von „Schatten-IT“ vermeiden und im Sinne des Managements den wirtschaftlichen Betrieb unter Einhaltung bestehender Sicherheits- und Compliance-Anforderungen aufrecht erhalten.

Um das alles zu gewährleisten, entwickelt sich die neue und eigenständige Rolle des „Service Brokers“. Er weiß, was Nutzer brauchen, er kennt die verfügbaren internen und externen Services, verantwortet den Aufbau des Angebots und die Integration neuer Services in die bestehende Umgebung. Hugo Rückerl stellt in seiner Breakout Session die Rolle des „Service Brokers“ mit konkreten Beispielen vor. Wie genau definiert sich diese neue Rolle, was genau tut ein „Service Broker“? Am 10. Mai in Düsseldorf und am 21. Juni in Stuttgart geht Hugo Rückerl konkret auf diese Fragen ein.

Die dringendste Frage gilt der Sicherheit: Neue Ende-zu-Ende Sicherheitskonzepte für eine erfolgreiche digitale Transformation

PalmSecure_ID_Match_EingangGenau wie gänzlich neue Rollen entstehen „über Nacht“ auch neue Geschäftsmodelle und der Standard von gestern muss der Zukunft weichen. Je weiter wir die Grenzen des Machbaren mit neuen Technologien ausdehnen, desto dringlicher müssen wir nach der Sicherheit unserer Systeme und Daten fragen. Daten bestimmen unsere Welt und sowohl Dinge als auch Menschen stehen ununterbrochen miteinander in Verbindung. Wie aber kommen Informationen und Daten sicher von A nach B? In seiner Breakout Session stellt Thorsten Höhnke, Head of Security Strategy, Fujitsu, die neue Lösung Fujitsu SURIENT vor. Wie können wir SURIENT einsetzen und so unsere Daten vor unberechtigtem Zugriff schützen? Bereits in seinem Interview zum Thema IT-Sicherheit fand Höhnke klare Worte. Freuen Sie sich sowohl in Düsseldorf als auch in Stuttgart auf eine spannende Breakout Session.

Station Deutschland – zum ersten Mal bringen wir das Event-Highlight in die Bundesrepublik

World_Tour_2016_AnmeldungMöchten Sie darüber hinaus wissen, was der Toaster dem Kühlschrank erzählt oder wie Big Data dazu beitragen kann, Leben zu retten? Woraus besteht der neue „Storage-Zoo“? Mit unseren Breakout Sessions gehen wir auf viele Aspekte der Digitalisierung ein. Eine Übersicht über die gesamte Agenda und alle Informationen zu unserer World Tour 2016 finden Sie auf unserer Internetseite. Außerdem geben wir Ihnen einen Überblick über alle Breakout Sessions, damit Sie kein Highlight verpassen. Zweimal bringen wir Ihnen das „Paket Zukunft“ nach Deutschland – lassen Sie sich diese Premiere auf keinen Fall entgehen! Oder möchten Sie nicht wissen, was Ihr Toaster und Ihr Kühlschrank miteinander zu bereden haben?