fujitsu-regionaltag-bremen-05

Einmal mehr reisten wir im Rahmen der Regionaltage mit der digitalen Zukunft im Blick quer durch Deutschland. Unser Ziel lag diesmal im Norden. Neben den Expert Talks und den großen Zukunftsthemen am Nachmittag standen vormittags „Hyperconverged Infrastructures“ im Fokus des Regionaltages in Bremen. Hyperkonvergente Infrastrukturen gelten als Grundstein für das neue Zeitalter des Software Defined Data Center – aber wieso?

In unserem Gepäck für Bremen befand sich gleich ein ganzes Bündel von Fragen. Konvergente Systeme existieren schon seit einiger Zeit, doch erst mit der nächsten Software-getriebenen Evolutionsstufe zur Hyperkonvergenz ist die Realisierung von Software-definierten Rechenzentren auf breiter Linie für den Mittelstand und Großunternehmen möglich. Kommen wir zurück zu unserem Bündel Fragen: Was bedeutet das in Bezug auf die IT-Strategie, das Personal, das Budget und den laufenden Betrieb? All dem gingen wir in Bremen mit unserem Fokusthema auf den Grund.

Ein Bündel voll Fragen und jede Menge Antworten

Eine Möglichkeit einer sofort einsatzbereiten Lösungen präsentierten wir mit PRIMEFLEX für VMware EVO:RAIL. Unsere Erfahrung zeigt, dass die kritischen Punkte bei der Nutzung einzelner Komponenten als Plattformen in der langsamen Implementierung zusätzlicher Rechen- und Speicherkapazitäten und in explodierenden Kosten liegen. Welche Entscheidungen müssen also jetzt getroffen werden, um keine Hürden für die Zukunft aufzubauen? PRIMEFLEX für VMware EVO:RAIL fungiert als Einheit und beinhaltet sämtliche Hardware-, Software- und Servicekomponenten, die für eine einheitliche Virtualisierungsplattform erforderlich sind.

„Live“ im Jetzt – und ein Ausblick auf die Zukunft

Wie eine solche einheitliche Virtualisierungsplattform funktioniert, beleuchteten wir während des Regionaltages mit unserem Fokusthema „Hyperconverged Infrastructures“ mit einem Vortrag. Mit einem Ausblick auf EVO:RACK inklusive einer LIVE-Demonstration eines laufenden Systems schauten wir in unsere gemeinsame digitale Zukunft. Wir lieferten Anworten auf das Bündel von Fragen und ziehen am Ende unseres vorletzten Regionaltages in Bremen ein positives Fazit.

Auf unserem letzten verbleibenden Regionaltag in Hürth am 11. Juni beleuchten wir diesen interessanten Themenkomplex noch einmal. Zunächst verabschieden wir uns mit diesen Impressionen des Tages aus Bremen und freuen uns bereits jetzt auf das Finale: